VfB Stuttgart

Stuttgart verstärkt sich mit Akolo

Chadrac-Akolo-Jan-Schindelmeiser-Vertragsunterschrift_3777c_frz_752x423_0
Der 22-jährige Offensivspieler unterschreibt beim VfB einen Vierjahresvertrag © Danny Galm

Stuttgart.
Der VfB Stuttgart hat einen weiteren Neuzugang: Chadrac Akolo wechselt vom FC Sion zum Bundesliga-Aufsteiger. Das gab der Verein am Rande des Testspiels bei den Stuttgarter Kickers bekannt. Der 22-jährige Offensivspieler unterschreibt beim VfB einen Vierjahresvertrag und erhält die Rückennummer 19.

„Chadrac Akolo hat sich in den zurückliegenden zwei Jahren sehr gut entwickelt. Wir trauen ihm zu, diese Entwicklung auch in der Bundesliga fortzusetzen“, erklärte Stuttgarts Sportvorstand Jan Schindelmeiser. In der abgelaufenen Saison bestritt der Kongolese 34 Partien in der Raiffeisen Super League und erzielte für Sion 14 Treffer.

Akolo selbst freut sich auf die „Herausforderung Bundesliga“ bei seinem neuen Verein: Ich möchte meine Teamkollegen im anstehenden Trainingslager kennenlernen sowie in den kommenden Wochen und Monaten meinen Teil dazu beitragen, dass wir eine gute Saison spielen werden.“

Akolo spielt im rechten offensiven Mittelfeld und wäre zunächst einmal der Ersatz für den verletzten Carlos Mané (23), der noch monatelang ausfällt. "Chadrac fühlt sich offensiv über außen am wohlsten, ist ein guter Vorbereiter und hat darüber hinaus  eine sehr gute Torquote“, ergänzt Jan Schindelmeiser.


Zur Person:

  • Akolo wurde am 1. April 1995 in Kinshasa geboren. Mit 15 Jahren kam er in die Schweiz. Nach zwei Jahren in der Jugend des FC Bex wechselte er 2012 zum FC Sion. Seine Premiere in der Schweizer Super League feierte der 1,72 Meter große Chadrac Akolo im Mai 2014.
  • Auf Leihbasis verpflichtete der Zweitligist Xamax Neuchâtel den Offensivspieler zur Rückrunde der Saison 2015/2016. In 16 Partien der Challenge League traf der Kongolese neun Mal und bereitete weitere drei Treffer vor.