VfB Stuttgart

Tayfun Korkut wird neuer Cheftrainer

BAU // Leverkusen , Fußball 1. Bundesliga Bayer 04 Leverkusen vs. SV Werder Bremen , Trainer Tayfun Korkut (Bayer Leverkusen)_0
Tayfun Korkut soll den VfB Stuttgart zum Klassenverbleib in der Bundesliga führen. © Danny Galm

Stuttgart.
Tayfun Korkut wird nach der Entlassung von Hannes Wolf neuer Cheftrainer des VfB Stuttgart. Das gaben die Schwaben am späten Montagnachmittag bekannt. Der 43-Jährige unterschreibt beim Aufsteiger einen Vertrag bis zum Sommer 2019 und wird am Montagabend um 18 Uhr auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt. Am Dienstag wird Korkut dann seine erste Trainingseinheit leiten.

42 Länderspiele für die Türkei

Tayfun Korkut wuchs in Ostfildern auf und begann als Kind mit dem Vereinsfußball beim TB Ruit. Seine Profikarriere startete Korkut 1994 bei den Stuttgarter Kickers, ehe er 1995 im Alter von 21 Jahren zum türkischen Erstligisten Fenerbahce Istanbul wechselte. Dort wurde er 1996 türkischer Meister.

Im weiteren Verlauf seiner Karriere spielte er bei Real Sociedad San Sebastian (2000 bis 2003), Espanyol Barcelona (2003 bis 2004), Besiktas Istanbul (2004 bis 2005) und Genclerbirligi Ankara (2006). Für die Türkei bestritt er zudem 42 Länderspiele und nahm an den Europameisterschaften 1996 und 2000 teil.

Trainerstationen in der Bundesliga

Korkuts Trainerlaufbahn begann 2007 zunächst als Jugendtrainer bei Real Sociedad San Sebastian. Nach seiner nächsten Station als Jugendtrainer bei der TSG Hoffenheim (2009 bis 2010) übernahm er 2011 die U 19 des VfB.

Ab 2012 war der Fußballlehrer als Co-Trainer unter Chefcoach Abdullah Avci in der türkischen Nationalmannschaft tätig. Anschließend war er Cheftrainer von Hannover 96 (2014 bis 2015), des 1. FC Kaiserslautern (2016) und als Interimstrainer von Bayer 04 Leverkusen (2017).