Bestattungen Duhm

Alte Tradition mit neuer Idee verbunden

Duhm Bestattungen
Baumarten sind so verschieden wie der Mensch. © PLANT-MY-TREE

Nach alter Tradition wird zur Geburt eines Kindes ein Baum gepflanzt, denn der Baum steht als Sinnbild für das Leben. „Wir sind der Meinung, dass, wenn ein Menschenleben endet, symbolisch auch etwas von ihm oder ihr auf dieser Erde bleiben sollte. Aus diesem Grund wird für jeden Menschen bei uns ein Baum gepflanzt“, erklärt Tamara Vöth, Bestattermeisterin und Geschäftsführerin von Bestattungen Duhm.

Seit Ende 2019 ist Bestattungen Duhm Kooperations- und Klimaschutzpartner von PLANT-MY-TREE, die seit 2009 Aufforstungsprojekte zur CO2-Kompensierung in ganz Deutschland durchführen. „Für das Holz, das für wir unsere Arbeit benötigen, etwa für den Sarg, die Urne, das Grabkreuz oder auch Grabstele, wird für jeden Menschen wieder ein Baum gepflanzt“, so Tamara Vöth. Das Ziel ist die langfristige CO2-Kompensierung und damit der nachhaltige Umwelt- und Klimaschutz. Nach der Vermeidung des CO2-Ausstoßes und der Reduzierung ist die Aufforstung einer der besten und nachhaltigsten Wege, Klima und Umwelt zu schützen. Seit 2020 führt PLANT-MY-TREE zusätzlich zu Erstaufforstungen Projekte zum Waldumbau und Waldschutz durch, legt dabei Wert auf Biodiversität und lehnt Monokulturen ab, um einen naturnahen Mischwald entstehen zu lassen.

„Über Jahrzehnte hinweg entsteht so ein natürlicher Lebensraum für Insekten und Tiere“, erklärt Tamara Vöth.

Derzeit erfolgt die Pflanzung der Bäume noch in Bokhorst in Schleswig-Holstein, die genauen Koordinaten und Baumnummern stehen auf der Baum-Urkunde. Die hinterbliebenen Familien werden somit Baum-Pate für ihren eigenen Erinnerungsbaum. „Nachhaltige Baumpflanzungen auf den hauptsächlich eigenen Flächen sowie geplante Projekt-Laufzeiten von mindestens 99 Jahren, in denen keine Abholung oder wirtschaftliche Nutzung erfolgen soll, unterstreichen die langfristigen Klimaschutz-Ziele von PLANT-MY-TREE sowie unsere Philosophie der Nachhaltigkeit“, so Tamara Vöth. „Qualität, Erfahrung und ein gutes Gefühl sind nicht nur in unserer Branche, sondern auch im Bereich Umwelt- und Klimaschutz sehr wichtig“, findet Tamara Vöth. PLANT-MY-TREE ist wie Bestattungen Duhm auch vom TÜV Rheinland nach DIN ISO zertifiziert.

Der Familien- und Meisterbetrieb Bestattungen Duhm GmbH wird seit 2010 von Bestattermeisterin Tamara Vöth geführt, der Gesellschafter ist seit dem Ruhestand von Heinz Duhm im Jahr 2002 ihr Vater, Klaus-Ulrich Schneider, ehemals Vorstand der Landesinnung Bestattungsgewerbe Baden-Württemberg. Seit vielen Jahrzehnten trägt Bestattungen Duhm schon das Markenzeichen des Bundesverbands Deutscher Bestatter eV