ANDY. Fashion.Life.Style

„Mann“ startet trendig in den Winter

FMAN.DY
Trendige Kollektionen für alle Anlässe. © Hardy Zürn

Nach und nach zeigen sich die vielen Vorzüge der zentralen und gut frequentierten Lage am Holzmarkt-Carré. Das Team wünscht sich, dass auch in den benachbarten Geschäften schon bald Leben einziehen wird.

Bewährte Klassiker und reichlich Neuheiten

Mit einem stabilen Sortiment rund um aktuelle Modetrends und Basics kann jede Generation glücklich werden. Die bewährt guten und qualitativen Lieferanten wie früher beim Vorgängerstore HAR.DY 100% MANN kleiden die Herrenwelt von Kopf bis Fuß ein. Immer am Puls der Zeit, wird das Sortiment stetig ergänzt und auf neueste Trends abgestimmt.

Coole Styles und Outfits für kalte Tage

„Wir geben unser Bestes, damit Mann auch diesen Winter nicht frieren muss“, sagt der Ladenbesitzer.

Neben Casualmode für den Alltag sowie klassischen Anzügen und Sakkos wurde das Angebot an Sportswear wie Pullis, Polos und Jeans um viele neue Styles erweitert.

Neu im Sortiment sind zudem sportliche Outdoorjacken von „Be Board“ - die perfekten Begleiter für Biketouren und Wanderungen.

Kuschelige Wärme bringt die große Auswahl an Winterjacken und Mänteln, unter anderem von „PME Legend“, „Milestone“ und „Calamar“.

Dazu passend setzen die angesagten dunklen Braun- und Olivtöne sowie helle Camel- und Beigefarben warme Akzente, welche im Herrenbereich eher unüblich sind.

Und auch personell hat sich AN.DY Fashion.Life.Style erweitert: Die persönliche Betreuung steht immer im Vordergrund, und so freut sich das Team, dass ein neuer Kopf dazugestoßen ist.

„So ist auch weiterhin gesichert, dass jeder Kunde ehrlich und individuell beraten wird.“

Und nach einem rundum gelungenen Einkaufserlebnis ist jeder herzlich eingeladen zu einem kostenlosen Espresso, Prosecco oder Feierabendbierchen an der Espressobar. Hier trifft man sich zum Small Talk in offener und lockerer Atmosphäre und kann mit anderen Modebegeisterten auf den neuen Look anstoßen.

Logistische Herausforderungen

Leider bleibt die Modebranche nicht von den aktuellen Lieferengpässen verschont, so dass Kunden ab und zu mit längeren Wartezeiten konfrontiert werden.

„Daher ist es für den modebewussten Herrn wichtig, lieber schon etwas früher einkaufen zu gehen, und nicht erst auf den letzten Drücker“, empfiehlt Andy Kalb.