Bestattungen Duhm

Verschiedene Formen der Vorsorge

FMWinnendenDuhmMaerz2021
Damit alle Details geklärt sind für den letzten Weg.

„Auch wenn keine Kinder oder weitere Angehörige da sind, ist es wichtig, einen engen Vertrauten festzulegen, der die letzten Wünsche kennt und sie umsetzt“, so Tamara Vöth. Bei der Vorsorge stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung.

Bestattungsverfügung

Sie regelt den Willen eines Menschen, wie nach dem Tod mit ihm umgegangen werden soll. So finden sich die gewünschte Bestattungsart und auch der Ort, an dem der Verstorbene beigesetzt wird. Außerdem können Wünsche wie Texte, Musik und weitere persönliche Details festgehalten werden. Die Bestattungsverfügung sollte handschriftlich verfasst sein und mit anderen wichtigen Dokumenten aufbewahrt werden. Wichtig ist, dass eine Person angegeben ist, die sich um sämtliche Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem Abschied kümmern soll. Vorteil ist, dass sie immer wieder ohne großen Aufwand geändert und den Wünschen angepasst werden kann. Bestattungen Duhm bietet eine eigene, kostenfreie Bestattungsverfügung an, die alles beinhaltet.

Bestattungsvorsorgevertrag

Beim Bestattungsvorsorgevertrag werden zunächst mündlich die letzten Wünsche und Kosten schriftlich fixiert. Selbstverständlich stehen die Mitarbeiter bei Bestattungen Duhm auch bei dieser Form der Vorsorge mit Rat und Tat zur Seite. „In unserem Haus gibt es eine Bestattungsvorsorge mit und ohne finanzielle Absicherung, wobei die finanzielle Absicherung der Bestattungsvorsorge über die Deutsche Treuhand AG abgesichert ist“, so Tamara Vöth. Zur zusätzlichen Absicherung kann der Vorsorgevertrag über die Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG in das Vorsorgeregister eingetragen werden. „An beide Verfügungen vor der Betreuung sind das Vormundschaftsgericht und der Betreuer grundsätzlich gebunden.“

Sterbegeldversicherung

Eine dritte Möglichkeit ist die Sterbegeldversicherung zur finanziellen Absicherung aller Kosten der Bestattung. Die Summe der einzuzahlenden Beträge hängt vom Alter des Versicherten, dem Versicherungsbeginn, dem Gesundheitszustand und der Höhe der Versicherungssumme ab. Bestattungen Duhm empfiehlt, sich vorher die voraussichtlichen Kosten der Bestattung ausrechnen zu lassen.