Küchenhalle

Küchen- und Raumplanung mit dem Testsieger

Mit vielen Küchenneuheiten am Start.
Mit vielen Küchenneuheiten am Start. © Ralph Steinemann Pressefoto

Während der Pandemie erstellt die Küchenhalle kreative Raumkonzepte und plant ganzheitliche Wohnlösungen gemeinsam mit dem Kunden im Online-Format. Geschäftsführer Björn Thiele empfiehlt Kunden, nicht zu lange zu warten: Preiserhöhungen bei den Rohstoffen in Zusammenhang mit Corona werden auch die Küchenpreise steigen lassen. Wer früh genug bestellt, muss zudem keine Lieferengpässe befürchten. Solange der Besuch der weitläufigen Ausstellung nach einer Terminvereinbarung über Click & Meet möglich ist, kann der Kunde direkt vor Ort planen. Sollte die Inzidenz steigen, kann wie während des Lockdowns auf der Webseite ein Termin mit dem persönlichen erfahrenen Küchen- und Wohnraumberater vereinbart werden. Er berät per Video und präsentiert Live-Eindrücke der aktuellen Ausstellungsküchen sowie Küchenneuheiten in hochauflösender Full-HD-Qualität.

Geplant wird mit dem Kitchen Assistant „Carat“, dem Marktführer für Küchenplanungssoftware, made in Germany. Das Planen auf dem Smartphone oder am PC sind damit ein Kinderspiel. Nach Planung und Aufmaß übernehmen fest angestellte eigene Handwerker der Küchenhalle die fachgerechte Montage inklusive der gesamten Gewerkekoordination.

1a-Fachhändler für kreative Küchen- und Raumkonzepte

Für innovative Küchenplanungen, fachkundige Beratung, handwerkliche Qualität und das erstklassige Preis-Leistungs-Verhältnis wurde der Küchen-Dienstleister für das Jahr 2021 erneut zum 1a-Fachhändler ernannt. Ihre Stärken zeigt die Küchenhalle im gesamten Wohnbereich: Mit modernen, qualitativen Küchenmöbeln, die es in vielen Materialien und Ausstattungen und auch als Einzelmöbel gibt, lassen sich überzeugende Innenausbauten gestalten. Auch die Renovierung und Neuplanung von Bädern mit Bad-Möbeln gehören zum Leistungsumfang. Wer seine alte Küche „nur“ renovieren oder die alten Elektrogeräte gegen sparsame der neuesten Generation tauschen möchte, ist hier richtig.

Der aktuelle Planungsstand kann im 3D-Home-Cinema angeschaut werden. Die 4K-Visualisierungen der entstehenden Räume, aufgenommen mit einer 360-Grad-Kamera, erlauben es in brillanter 3D-Optik, die Schubladen virtuell auszufahren und die Schranktüren zu öffnen. Wer selbst planen möchte, kann die Software direkt auf der Webseite ohne Download nutzen.