18.00 Uhr - AET Beck

Autark mit Fotovoltaik und Stromspeicher

1/3
24StdBKAETBeck
Oliver Beck mit Solar-Modul und TESLA-Batterie-Speicher. © Hardy Zürn
2/3
24StdBKAETBeck
1803K008 Magazin 24 Stunden in Backnang AET Beck, Oberstenfeld. Andrea und Oliver Beck. Kleines Zusatzbild, 1sp./Querformat. © Hardy Zürn
3/3
218383f1-06fa-4337-abd0-d82879a15e3d.jpg_2
Logo AET Beck zweifarbig.pdf © VLP

Um 18 Uhr von der Arbeit nach Hause kommen, Lichtschalter drücken und dabei mit gutem Gewissen den selbst produzierten Strom verwenden. Das ist keine Zukunftsmusik, für Andrea und Oliver Beck ist es Alltag. Mit einer Solarstromanlage von AET Beck gehen jeden Tag die Lichter mit Sonnenenergie an.

Ihren Tesla laden Andrea und Oliver Beck schon lange zu einem Gutteil aus ihrem selbst produzierten Strom. Das Elektrofahrzeug ist ein Teil in einem perfekt aufeinander abgestimmten Kreislauf aus Solarenergie, Wärmepumpe, Batteriespeicher und Smarthome - den vier Aufgabenbereichen der Firma AET Beck. Immer in Kombination mit einer individuell eingestellten Smarthome-Lösung erarbeitet der Spezialist für Energiemanagement-Systeme mit hoher Eigenversorgung.

Was die Firma so überzeugend macht, ist der Praxisbezug: Becks haben kein „Modellhaus“ zu Schauzwecken errichtet, sondern zeigen die Einbindung regenerativer Stromquellen in ihrem eigenen Alltag. Für sie gehört es ganz selbstverständlich dazu, abends von einem Termin heimzukommen, Beleuchtung, Jalousiensteuerung oder den Wasserkocher mit eigenem Strom zu betreiben - wie es funktioniert, können sie dem Kunden vor Ort zeigen.

Effiziente Nutzung im eigenen Haussystem

Dem Kunden verhelfen sie zu einer wirtschaftlichen Lösung. Nach einer Analyse der örtlichen Gegebenheiten, der Dachfläche und der Ausrichtung des Dachs wird die Solarstromanlage CAD-gestützt geplant, anschließend fachgerecht ausgeliefert und montiert. „Damit ist der Traum vom eigenen Solarstrom ganz einfach“, erklärt Oliver Beck. Die Sonne scheint den ganzen Tag auf das Dach und produziert Strom. Die Energie, die tagsüber aufgenommen wird, steht abends zur Verfügung: im Hauskreislauf und von dort in sämtlichen elektrischen Geräten. An Tagen mit intensiver Sonneneinstrahlung ist die Stromausbeute so hoch, so dass auch die Wärmepumpe mit selbst produziertem Strom betrieben werden kann. Ist die Stromausbeute des Tages noch größer, so dass auch die Wärmepumpe nicht alle Vorräte aufgebraucht hat, landet der Strom in der Speicherbatterie. Dank effizienter Nutzung im eigenen Haussystem wird nur noch ein geringer Teil in das öffentliche Stromnetz eingespeist. „Stromnetz Haus, E-Auto, Wärmepumpe, Batterie“ – diese Reihenfolge gilt tagsüber für die Speicherung des überschüssigen PV-Stroms, so Oliver Beck.

Rendite von bis zu zehn Prozent

Gerne erläutern Andrea und Oliver Beck die vielen Gründe, die für einen Umstieg auf Sonnenstrom sprechen. Sie wissen: „Viele schauen nur auf die Einspeisevergütung und fragen sich, ob sich die technische Investition für die elektrische Selbstversorgung überhaupt rechnet“, so Oliver Beck. „Häufig übersehen sie, dass die Anlagen um ein Vielfaches günstiger geworden sind als bei Einführung des Erneuerbaren-Energie-Gesetzes“, ergänzt Andrea Beck. Eine Fotovoltaikanlage habe sich innerhalb von acht bis zehn Jahren amortisiert. Die Investition wird durch den eigengenutzten Strom und den Verkauf des überschüssigen Stroms refinanziert: Die Rendite liegt bei rund zehn Prozent pro Jahr. Was viele nicht bedenken: „Eine Solaranlage hält, die Module müssen nicht ausgetauscht werden.“ Die älteste Anlage, die Firma AET Beck verbaut hat, wird kommenden April 18 Jahre alt und läuft immer noch zuverlässig. Wer kostengünstig, autark und umweltschonend denkt, sollte einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren. „Die Beratung, Planung und Montage von Fotovoltaikanlagen, Wärmepumpen und Smarthome ist ein Schritt in eine energiesparende Zukunft als Immobilienbesitzer.“

Spätestens vor Ort in der Ausstellung von Becks geht einem ein Licht auf - und garantiert ist es aus Solarstrom.

AET Beck GmbH&Co.KG
Schulstr. 10
71720 Oberstenfeld
Telefon: 07062 / 978937
www.aet-beck.de