Metzgerei Karsten Fritz

Fleischgenuss statt Fleischkonsum

1/2
SpeziSHMetzgerFritz01
Das gesamte Sortiment erfüllt höchste Standards an Produktsicherheit, Regionalität, Qualität und Frische. Rechts: Spezialität „Dry aged Beef“ im Reifekühlschrank. © Ralph Steinemann Pressefoto
2/2
SpeziSHMetzgerFritz02
UNBEARBEITET!!! 2010K176 Schorndorfer Spezialisten, dry aged Beef im Hochformat. © Ralph Steinemann Pressefoto

Für viele Verbraucher stellt sich in Zeiten von Negativ-Schlagzeilen über einzelne Schlachthöfe mehr denn je die Frage, woher ihr Fleisch kommt.

Nicht erst in der Corona-Zeit zeigt sich: Immer mehr Verbraucher legen Wert auf Tierwohl, Tierschutz, Qualität und Frische. Die Metzgerei Fritz weiß um die anspruchsvolle, heute mehr denn je bewusst auswählende Kundschaft und gibt ihnen Sicherheit zurück.

Der Fahrplan in dem Traditionsbetrieb lautet: Mit Regionalität Vertrauen schaffen, mit professionellem ehrlichem Metzger-Handwerk Qualität liefern. Das gilt seit der Betriebsgründung im Jahr 1954 und wird heute von Karsten Fritz in der dritten Generation fortgeführt.

Transparenz von Schlachtung bis zu Zerlegung und Verarbeitung

Um die Nahversorgung mit hochwertigen, antibiotika- und gentechnikfreien Fleisch- und Wurstwaren zu decken, bezieht er sein Fleisch darum ausschließlich aus artgerechter Haltung und regionaler Aufzucht. Die Landwirte und Bauern sind im Umkreis von 30 Kilometer angesiedelt, so dass kurze Wege garantiert sind. Putenfleisch stammt aus Überlingen am Bodensee. Mit den Lieferanten bestehen jahrzehntelang gewachsene Verbindungen. „Wir haben oberste Ansprüche an uns selber, an unsere Bauern und alle Lieferanten“, so Karsten Fritz. Das Vertrauen in die hohen Standards der Lieferanten wird in den Betrieben durch regelmäßige Prüfungen sichergestellt.

Fleisch- und Wurstwaren aus Eigenproduktion

„Als regionale Metzgerei stehen wir in der Verantwortung, die Region mit guten, sicheren Lebensmitteln, zu versorgen, über die gesetzlichen Vorschriften hinaus“, bestätigt Karsten Fritz den täglich hohen Aufwand für die Kunden. Geschlachtet werden die Tiere im Genossenschaftsschlachthof Göppingen. „Das Thema Schlachten, das in aller Munde ist, wird in unserem Metzgerschlachthof auf höchstem Standard in allen Bereichen von Fachpersonal unter Veterinäraufsicht übernommen.“ Die Zerlegung und die Verarbeitung der Rohstoffe ist in der Metzgerei Fritz angesiedelt: Bei sämtlichen Betriebsabläufen wird handwerkliche Tradition mit modernen Verfahren großgeschrieben. 90 Prozent der Wurst sowie Schinken und Fleischwaren und 100 Prozent der Salate werden in den eigenen Produktionsräumen und in der Küche in Weiler hergestellt - aus Wertschätzung dem Tier gegenüber nach dem „nose to tail“-Verfahren, das besagt: Alles vom Tier wird verwertet. „Ich bin stolz auf mein Handwerk, stolz auf meine Mitarbeiter und habe täglich Spaß und Freude an dem, was ich mache.“ Natürlich sind damit auch die täglich frisch gekochten Tagesessen gemeint sowie ein großes Imbiss-Angebot. „Wir wollen immer etwas Besonderes in der Theke bereithalten.“

Lieferservice und Catering-Angebote frei Haus

Für Privatfeiern und Firmenanlässe erhalten Kunden sämtliche Fleisch- und Wurstwaren über den Lieferservice oder über den attraktiven und flexiblen Catering-Service.

Ausbildungsplätze frei: Motivierte Fachkräfte voran!

Bei Metzgerei Fritz werden schon immer überwiegend selbst ausgebildete Mitarbeiter beschäftigt. Für das Ausbildungsjahr 2020/2021 sind noch Ausbildungsplätze als Fleischer*in und Fleischereiverkäufer*in frei. Gesucht werden motivierte Fachkräfte von morgen, die bereits heute bei Metzgerei Fritz in einen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Beruf starten wollen.

Metzgerei Karsten Fritz

Winterbacher Straße 24
73614 Schorndorf
Telefon: 07181 73829

www.metzgerei-fritz.de