Bio-Bäckerei Weber

Backen mit Herzblut und gutem Gewissen

e8bbed5c-ee3a-418b-b529-611e2e37d57c.jpg_0
Echte Handarbeit – das schmeckt man. © Bio-Bäckerei Weber

In gutes Brot und andere Backwaren sollte nichts rein, was nicht unbedingt reingehört: Nach dieser Überzeugung wird bei der Bio-Bäckerei Weber in Winnenden gearbeitet.

„Wir versuchen schon seit Jahrzehnten einen anderen Weg zu gehen, mit Herzblut und gutem Gewissen“, sagt Geschäftsführer Klaus Späth. Deshalb ist die kontrollierte Bioland-Vertragsbäckerei auch Mitglied im Verein „Die Freien Bäcker“, um das Bäckerhandwerk in seiner ursprünglichen Form aufleben zu lassen – ohne technische Enzyme im Backmittel, ohne Konservierungsstoffe und ohne Emulgatoren. Dafür mit Rohstoffen aus der Region, eigener Vollkorn-Mühle und einer langen Teigführung.

Sich auf diese Art des Backens einzustellen, verlangt Können, Fachwissen und ist zeitintensiv. „Aber es lohnt sich, weil die Backwaren ein ganz anderes Aroma entwickeln, bekömmlicher sind und länger frisch bleiben“, so Klaus Späth. Am Ende des Tages zählt freilich nur eines: „Es muss einfach gut schmecken!“

Bio-Bäckerei Weber
Ringstraße 48
71364 Winnenden
www.biobaeckerweber.de