Der Brettspiel-Check

"Honey Buzz" - Bei den Bienen brummt das Business

Brettspiele sind gerade in der kalten Jahreszeit ein beliebter Zeitvertreib. Doch welche sind wirklich unterhaltsam? Unser Brettspiel-Checker stellt Ihnen aktuelle Neuheiten vor – persönlich getestet und für gut befunden!

Wer schafft es, den wirtschaftlichsten Bienenstock aufzubauen? „Honey Buzz“ ist ein wunderschön gestaltetes Brettspiel, das nicht nur Honig-Liebhaber begeistert.

Darum geht’s:

„Wer braucht schon Imker?“, denken sich die Bienen und machen sich fortan daran, ihren emsig produzierten Honig im Direktvertrieb an Bären, Dachse und andere Tiere des Waldes zu verkaufen. Bei „Honey Buzz“ übernimmt jeder Spieler das Management eines Bienenvolks, mit dem Ziel, das ertragreichste Honig-Business auf die Beine zu stellen. Zu diesem Zweck baut man den eigenen Bienenstock mit neuen Waben aus, sammelt Nektar und Pollen auf der Blumenwiese, sorgt für Nachwuchs bei den fleißigen Arbeiterbienen und produziert natürlich jede Menge Honig, um diesen auf dem Markt zu verkaufen oder Bestellungen der Waldbewohner zu erfüllen. Wer hierbei am effizientesten vorgeht und die meisten Siegpunkte in Form von Münzen erwirtschaftet, gewinnt.

So wird’s gespielt:

In jedem Zug nutzt man seine Arbeiterbienen, um aus der offenen Auslage ein Wabenplättchen mit einem von sechs verschiedenen Aktionssymbolen zu erhalten und mit diesem seinen Bienenstock zu erweitern. Dabei benötigt man umso mehr Arbeiter, je häufiger diese Art von Plättchen zuvor bereits gewählt wurde. Entsteht durch das Anlegen eines neuen Wabenplättchens eine Lücke im Bienenstock, so werden sofort alle Aktionen der umliegenden Plättchen ausgelöst, beispielsweise Nektarsuche oder Honigproduktion. Auf diese Weise versucht man, durch vorausschauendes Puzzeln immer wieder kleine Aktionsketten auszulösen, um dadurch Siegpunkte zu generieren. Sobald mindestens eine von zwei Spielende-Bedingungen eintritt, kommt es zur Schlusswertung.

Das gefällt mir besonders:

Schon beim Auspacken begeistert einen die zuckersüße Optik des qualitativ hochwertigen Spielmaterials – „Honey Buzz“ ist eine echte Augenweide, die sofort Lust auf eine Partie macht. Zudem ist das Management eines Bienenstocks ein außergewöhnliches Thema, das stimmig und unterhaltsam umgesetzt wurde. Im Verlauf des Spiels muss man immer wieder taktisch kluge Entscheidungen treffen und kann dabei durchaus ins Grübeln kommen. Umso schöner, wenn einem dann eine Aktionskette gelingt, die auf einen Schlag viele Punkte bringt. Von der Komplexität her liegt „Honey Buzz“ zwischen gehobenem Familienspiel und moderatem Kennerspiel. Dabei bietet es einerseits erfahreneren Spielern genügend Herausforderung, andererseits werden auch weniger geübte Spieler nicht überfordert. Für Abwechslung sorgen der variable Spielaufbau, eine Variante für Fortgeschrittene sowie ein Solomodus.

von Jan-Philipp Schütze

Honey Buzz

  • Spielerzahl: 1 bis 4 Spieler
  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Alter: ab 10 Jahre
  • Autor: Paul Salomon
  • Verlag: Skellig Games

Hinweis: Das Spiel erscheint voraussichtlich im Januar 2022.