Der Brettspiel-Check

Per Staubsauger durch die Galaxis

1/4
Spaceship Unity Cover
Beim kooperativen Familienspiel„Spaceship Unity“ verwandelt sich die eigeneWohnung in ein Raumschiff, in dem wir eine galaktischgute Geschichte erleben.
2/4
Spaceship Unity 1
Gemütlich am Esstisch sitzen, ein bisschen würfeln und ein paar Figürchen übers Spielbrett bewegen?
3/4
Spaceship Unity 2
Wer schon immer mal mit Hilfe eines Staubsaugers einen Raumsprung durchführen wollte, wird hier seine wahre Freude haben.
4/4
Spaceship Unity 3
Das Bücherregal wird zum Navigationssystem und der Staubsauger zum Sprungantrieb.

Brettspiele sind gerade in der kalten Jahreszeit ein beliebter Zeitvertreib. Doch welche sind wirklich unterhaltsam? Unser Brettspiel-Checker stellt Ihnen aktuelle Neuheiten vor – persönlich getestet und für gut befunden!

Spaceship Unity

Das Bücherregal wird zum Navigationssystem und der Staubsauger zum Sprungantrieb: Beim kooperativen Familienspiel „Spaceship Unity“ verwandelt sich die eigene Wohnung in ein Raumschiff, in dem wir eine galaktisch gute Geschichte erleben.

Darum geht’s:

Irgendwie hatten wir uns das anders vorgestellt. Da sind wir voller Enthusiasmus der Interplanetaren Allianz (IPA) beigetreten, nur um jetzt als schlecht ausgebildete Rekruten in einem altersschwachen Raumschiff namens Unity zu hocken und auf dem Weg zu einer langweiligen Beobachtungsmission durch die Galaxis zu dümpeln. Doch was ist das? Plötzlich empfangen wir einen Notruf der IPA-Einsatzzentrale, der uns unverhofft in ein spannendes Abenteuer katapultiert. Unsere Aufgabe: Mit vereinten Kräften den Galaktischen Frieden wahren.

So wird’s gespielt:

Bei „Spaceship Unity“ steht das gemeinsame Erleben einer Geschichte im Vordergrund, die aus fünf zusammenhängenden Folgen besteht. Ein Spielbrett gibt es nicht, stattdessen wird die eigene Wohnung zur Spielfläche. Verschiedene Haushaltsgegenstände und Möbelstücke stellen die Systeme unserres Raumschiffffs dar, mit denen wir interagieren. Getreu der Devise: Mit genug Vorstellungskraft kann eine Dunstabzugshaube auch ein Düsenantrieb sein. Zu jeder Folge gibt es ein Storybuch, das den Aufbau und die speziellen Regeln der einzelnen Kapitel erläutert, sowie Storykarten, die die Geschichte vorantreiben. In Action-Kapiteln müssen wir an den Systemen unseres Raumschiffs verschiedene Aufgaben erledigen, indem wir beispielsweise Gegenstände in einem Kochtopf stapeln oder mit einem aufgespannten Regenschirm eine Satellitenschüssel imitieren. Eine Sanduhr gibt dabei vor, wie viel Zeit wir dafür haben. In Challenge-Kapiteln gibt es keinen Zeitdruck, jedoch sind die zu erfüllenden Aufgaben deutlich schwieriger und wir haben nur eine begrenzte Anzahl an Versuchen. Sollte man an einem Kapitel mal scheitern, geht die Geschichte trotzdem weiter, verlieren im eigentlichen Sinn kann man nicht. Erfolg oder Misserfolg in den Kapiteln entscheiden allerdings darüber, welchen weiteren Verlauf die Geschichte nimmt, und am Ende jeder Folge wird die Leistung des Teams beurteilt.

Das gefällt mir besonders:

Gemütlich am Esstisch sitzen, ein bisschen würfeln und ein paar Figürchen übers Spielbrett bewegen? Nicht bei „Spaceship Unity“! Hier sind voller Körpereinsatz und eine gehörige Portion Geschicklichkeit gefragt. Wer schon immer mal mit Hilfe eines Staubsaugers einen Raumsprung durchführen, seine Socken als Laserwaffe nutzen oder Brennstäbe in die Küchenspüle einsetzen wollte, wird hier seine wahre Freude haben. Besonders spaßig sind die Action-Kapitel, in denen es schnell drunter und drüber gehen kann, wenn alle von System zu System hetzen und wild durcheinanderrufen. Bei so viel Spielspaß ist dann auch das anschließende Aufräumen der Wohnung zu verschmerzen.

von Jan-Philipp Schütze

Spaceship Unity – Season 1.1

  • Spielerzahl: 2 bis 4 Spieler
  • Spieldauer: 60 bis 120 Minuten
  • Alter: ab 10 Jahren
  • Autoren: Jens Merkl und Ulrich Blum
  • Verlag: Pegasus Spiele