Alfa Hauptkategorie

Todestag jährt sich zum 157. Mal im Kloster Lorch: Pfarrer und Lieddichter Albert Knapp

Kloster Lorch
Die Geschichte des Klosters ist einzigartig, und es gab viele prominente Menschen, die im Kloster Lorch tätig waren. © Achim Mende

Die idyllische Landschaftskulisse, die andächtige Atmosphäre der ehrwürdigen Klosteranlage - und die tragische wie bedeutende Geschichte ihrer Erbauer: Besonders im 19. Jahrhundert inspirierte Kloster Lorch viele Dichter zu poetischen Werken über die Grablege der Staufer, wie Albert Knapp: Er verfasste ein Gedicht über das Hochgrab in der Klosterkirche, die Staufertumba. Am 18. Juni jährt sich Knapps Todestag zum 157. Mal.

Am 25. Juli 1798 wurde Albert Knapp in Tübingen geboren. Sein

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich