VfB Stuttgart

Trotz Corona: Fußball-Lehrer-Lehrgang für VfB-Co-Trainer Michael Wimmer startet planmäßig

Michael Wimmer
Stuttgarts Co-Trainer Michael Wimmer. © ZVW/Benjamin Büttner
Trotz der Coronavirus-Pandemie hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den 67. Fußball-Lehrer-Lehrgang am Dienstag (02.06.) planmäßig gestartet. Die theoretische Ausbildung der 24 Teilnehmer, zu denen auch Weltmeister Miroslav Klose und VfB-Co-Trainer Michael Wimmer gehören, wird in einem digitalen Campus durchgeführt. Die Präsenzphase mit den praktischen Übungen findet in reduzierten Gruppenstärken statt. "Die Trainer zählen zu den Schlüsselakteuren für den künftigen Erfolg des deutschen Fußballs", sagte Tobias Haupt, Leiter der DFB-Akademie. Daher habe man "innovativ auf die Auswirkungen der Corona-Krise reagiert", um auch weiterhin eine Topausbildung auf höchstem Niveau zu garantieren. "Ich freue mich auf die Inhalte und bin wirklich sehr gespannt, wie es wird", sagte Klose. Der 41-Jährige wird im Sommer beim FC Bayern München Assistent von Cheftrainer Hansi Flick.

Die 24 Teilnehmer des 67. Fußball-Lehrer-Lehrgangs

Hanno Balitsch (DFB), Jens Bauer (1. FC Heidenheim), Sabrina Eckhoff (Württembergischer Fußballverband), Florian Fulland (VfL Osnabrück), Danny Galm (TSG 1899 Hoffenheim), Miroslav Klose (Bayern München), Michél Kniat (SC Paderborn 07), Marco Konrad (FV Illertissen), Kim Kulig (1. FFC Frankfurt), Dennis Lamby (Fußballverband Rheinland), Stephan Lerch (VfL Wolfsburg), Andreas Neuendorf (Hertha BSC), Robin Peter (RB Leipzig), Carsten Rump (zuletzt FC Ingolstadt), Daniel Scherning (SC Paderborn 07), Jochen Seitz (Viktoria Aschaffenburg), David Siebers (VfL Bochum), Manuel Schulitz (Fußball-Verband Mittelrhein), Tobias Schweinsteiger (Hamburger SV), Danny Schwarz (Bayern München), Farat Toku (zuletzt SG Wattenscheid 09), Lars Voßler (SC Freiburg), Michael Wimmer (VfB Stuttgart), Eren Yilmaz (Borussia Dortmund).