TVB Stuttgart

Corona-Fälle bei Gegner MT Melsungen: Erste Spielabsage für den TVB Stuttgart

SchweikardtJ91
Unfreiwillige Corona-Spielpause für den Trainer Jürgen Schweikardt (rechts), Samuel Röthlisberger und den TVB Stuttgart: Das Spiel in Melsungen muss verlegt werden. © Ralph Steinemann Pressefoto

Das Coronavirus hat wieder zugeschlagen: Weil beim Handball-Erstligisten MT Melsungen am Montag bei der obligatorischen Testung am Tag vor einem Spiel drei Akteure positiv getestet worden sind, ist die Partie gegen den TVB Stuttgart am Dienstag (18 Uhr) ausgefallen. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

„Mannschaft und Club sind ob der erneuten Hiobsbotschaft geradezu geschockt“, heißt es in einer Pressemitteilung der MT. Die Melsunger trifft das Coronavirus in dieser Spielzeit besonders hart: Bereits fünf Partien sind sie im Rückstand. Vor dem Duell mit dem TVB hatten die Begegnungen bei der SG Flensburg-Handewitt, gegen den SC Magdeburg, bei der TSV Hannover-Burgdorf und beim THW Kiel verschoben werden müssen. Im November war das Team zwei Wochen in Quarantäne. Nun hat es die beiden deutschen Nationalspieler Silvio Heinevetter und Timo Kastening sowie Yves Kunkel erwischt. Heinevetter und Kastening waren am Montag – wie ihre Mannschaftskameraden Kai Häfner, Tobias Reichmann und Julius Kühn – von Bundestrainer Alfred Gislason in den 20er-Kader für die WM in Ägypten berufen worden.

Zum ersten Mal fällt ein Spiel des TVB aus

Alle MT-Spieler hätten sich laut der Pressemitteilung unmittelbar in häusliche Isolation begeben. Ob die Melsunger am zweiten Weihnachtfeiertag bei den Eulen Ludwigshafen antreten können, ist eher unwahrscheinlich. „Das ist ein Schock für die Spieler, für die Mannschaft und für den Verein – gerade vor dem Hintergrund der Ereignisse beim Thema Corona bei uns in den letzten Wochen“, so der MT-Vorstand Axel Geerken. Mitte November hatte sich der Melsunger Kapitän Finn Lemke mit dem Virus infiziert und lange zu kämpfen.

Um 10 Uhr am Dienstag hätte sich der TVB-Tross mit dem Bus aufgemacht nach Melsungen. Gerade noch rechtzeitig, am späten Montagabend, wurden die Verantwortlichen informiert. „Das ist schade, wir waren gut vorbereitet und hätten gerne gespielt“, sagte der TVB-Trainer und -Geschäftsführer Jürgen Schweikardt auf Nachfrage. „Wir hatten uns auch etwas ausgerechnet. Wichtig ist jetzt aber natürlich, dass die drei Spieler keine schweren Verläufe haben.“

Vorbereitungen aufs letzte Spiel an Weihnachten

Zum ersten Mal in dieser Saison muss damit ein Spiel des TVB verlegt werden. Die Stuttgarter haben nun ein bisschen mehr Zeit, sich mit dem letzten Gegner in diesem Kalenderjahr auseinanderzusetzen: Am zweiten Weihnachtfeiertag (16 Uhr) gastiert der Bergische HC mit den ehemaligen TVB-Spielern Arnor Gunnarsson und David Schmidt in der Porsche-Arena.

Das Coronavirus hat wieder zugeschlagen: Weil beim Handball-Erstligisten MT Melsungen am Montag bei der obligatorischen Testung am Tag vor einem Spiel drei Akteure positiv getestet worden sind, ist die Partie gegen den TVB Stuttgart am Dienstag (18 Uhr) ausgefallen. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

„Mannschaft und Club sind ob der erneuten Hiobsbotschaft geradezu geschockt“, heißt es in einer Pressemitteilung der MT. Die Melsunger trifft das Coronavirus in dieser Spielzeit

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper