Ukraine

Klimakonferenz: Warum die Ukraine mehr Emissionen für sich beansprucht

imago0193511924h
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj spricht auf der Weltklimakonferenz in einem Video. © IMAGO IMAGES/NURPHOTO/DOMINIKA ZARZYCKA

Auf der Weltklimakonferenz in Ägypten werden Schritte gegen den Klimawandel beraten und verhandelt. Doch die Ukraine beansprucht sogar zusätzliche Emissionen für sich. Warum das so ist.

In Ägypten trifft sich die internationale Staatengemeinde zu zähen Verhandlungen rund um den Klimawandel. Der Ukraine-Krieg ist dabei für viele eine Zäsur in Sachen Energieversorgung und bringt weitere globale Krisen mit sich. Die Ukraine selbst beansprucht auf der Cop27 sogar zusätzliche Emissionen - im Streit mit Russland. Grund sind die durch den Krieg schwer umkämpften Territorien. Beide Länder beanspruchen die Emissionen für sich, um ihren territorialen Anspruch zu untermauern.

Ukraine beansprucht Emissionen der durch Russland annektierten Gebiete

Die Ukraine und Russland streiten sich um die Anrechnung der Emissionen der durch Russland annektierten Gebiete im Süden und Südosten des Landes. Den Ländern geht es um die internationale Anerkennung der Zugehörigkeit der Gebiete. „Wir wollen die Emissionen der Krim. Wir wollen die Emissionen aus Donezk, Luhansk, wir wollen die Emissionen von unserem gesamten Land“, sagt Alex Riabchyn, Verhandler der Ukraine auf Uno-Klimakonferenzen, dem „Spiegel“.

Raketen, Panzer oder Kampfjets zerstören neben Städten auch ukrainische Wälder und die Umwelt. Auf der Weltklimakonferenz wolle die Ukraine der Welt auch zeigen, „welche Verbrechen Russland an unserem Land begeht und das sind auch Umweltverbrechen“, teilt Riabchyn dem „Spiegel“ mit. Zudem würde Russland durch die Zerstörung von Windturbinen und Solarkollektoren die Energiewende in der Ukraine torpedieren, so Riabchyn.

Auf der Weltklimakonferenz in Ägypten werden Schritte gegen den Klimawandel beraten und verhandelt. Doch die Ukraine beansprucht sogar zusätzliche Emissionen für sich. Warum das so ist.

{element}

In Ägypten trifft sich die internationale Staatengemeinde zu zähen Verhandlungen rund um den Klimawandel. Der Ukraine-Krieg ist dabei für viele eine Zäsur in Sachen Energieversorgung und bringt weitere globale Krisen mit sich. Die Ukraine selbst beansprucht auf der Cop27 sogar zusätzliche

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper