VfB Stuttgart

Update zur Verletzung von Nicolas Gonzalez: Zwei bis drei Wochen Pause für den VfB-Stürmer

Fußball Bundesliga  TSG 1899 Hoffenheim vs. VfB Stuttgart
Bittere Diagnose: VfB-Angreifer Nicolas Gonzalez fällt voraussichtlich zwei bis drei Wochen aus. © Pressefoto Baumann

Schlechte Nachrichten für den VfB Stuttgart: Top-Stürmer Nicolas Gonzalez hat sich beim 3:3 gegen die TSG Hoffenheim einen kleinen Teilriss des Innenbandes im linken Knie zugezogen. Das ergab eine Kernspintomografie am Sonntagmorgen.

Mislintat spricht von „Glück im Unglück“ 

Ein OP wird allerdings nicht nötig sein. Der Angreifer wird voraussichtlich zwei bis drei Wochen ausfallen. Sportdirektor Sven Mislintat spricht von „Glück im Unglück“ und hofft, dass Gonzalez im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund (12.12.) wieder einsatzbereit ist. Der kleine Riss sei zwar extrem schmerzhaft, zwinge den Spieler aber nicht zu einer monatelangen Pause. Mislintat: „Die Schmerzen entscheiden letztlich darüber, wie schnell er wieder ins Lauftraining einsteigen kann.“

Die Verletzung hatte sich der Argentinier bei der Vorarbeit zum zwischenzeitlichen 2:1 zugezogen. Bei der Landung nach einem Kopfball verdrehte sich Gonzalez unglücklich das linke Knie. Der 22-Jährige kehrte zwar nach einer kurzen Behandlung zunächst aufs Spielfeld zurück und versuchte weiterzuspielen, musste sich aber kurz darauf auswechseln lassen.

Trainer Pellegrino Matarazzo hatte auf der Pressekonferenz nach dem Spiel noch von einem „Anriss des Innenbandes“ gesprochen.

ZVW-User wählen Gonzalez zum Spieler des Spiels

  • Trotz seiner frühen, verletzungsbedingten Auswechslung haben die ZVW-User Nicolas Gonzalez nach dem 3:3 gegen die TSG Hoffenheim zum Spieler des Spiels gewählt.
  • Beeindruckende 78,9 Prozent der Stimmen entfielen auf den quirligen Stürmer, der in Sinsheim das 1:1 selbst erzielt und den zwischenzeitlichen Stuttgarter Führungstreffer vorbereitet hatte. Auf den Plätzen zwei und drei landeten die Mittefeldspieler Wataru Endo (15,8 Prozent) und Orel Mangala (5,3 Prozent).
  • Nach einem Muskelbündelriss zu Saisonbeginn war González zuletzt wieder in bestechender Form und erzielte neben seinen Toren für den VfB auch in der WM-Qualifikation beim 1:1 Argentiniens gegen Paraguay und beim 2:0 in Peru jeweils ein Tor. Umso mehr schmerzt die Schwaben der Ausfall ihres offensiven Wirbelwindes.