Verkehrslage

Auenwald/Althütte: Vollsperrung zwischen Lippoldsweiler und Sechselberg ab Montag (10.08.)

Umleitung Sperrung Symbol Symbolbild Blaulicht
Symbolbild. © Pixabay

Die Kreisstraße 1907 zwischen Auenwald-Lippoldsweiler und Althütte-Sechselberg wird ab Montag (10.08.) voll gesperrt. Der Grund: Das Landratsamt lässt dort zwei Hangrutschungen sanieren. Das gab die Behörde am Freitag (07.08.) in einer Pressemitteilung bekannt. Die Vollsperrung dauert demnach voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien. Eine Umleitung wird eingerichtet und ausgeschildert.

Was passiert bei der Sanierung?

Bei der Sanierung werden die Böschungen vom Erdmaterial befreit. Dauerhaft gestützt werden sie anschließend durch den Einbau von Mikropfählen und durch die Herstellung von Gabionen und Betonkonstruktionen. Auch ein Sicherungsnetz wird eingebaut. Im Bereich der Rutschungen wird die Fahrbahndecke repariert. Durch die Maßnahmen soll die Verkehrssicherheit für den Begegnungsverkehr auf der Strecke wiederhergestellt werden, so das Landratsamt.

Warum muss die Sanierung jetzt erfolgen?

Ursprünglich sollte die Maßnahme bereits im Frühjahr 2020 durchgeführt werden. Um den ÖPNV auf der Strecke nicht zu sehr zu beeinträchtigen, werde man nun in den Sommerferien mit der Sanierung beginnen.

Ein weiterer Aufschub der Hangsanierung sei aufgrund der schweren Regenfälle Ende Juni nicht mehr möglich, heißt es in der Pressemitteilung. "Gutachterlich wird davon ausgegangen, dass die Rutschungen bei Starkregenereignissen expandieren würden und weitere Rutschungen auftreten könnten. Das würde eine Gefährdung des Straßenverkehrs bedeuten und könnte dann zu einer längeren Sperrung und tiefergehenden Instandsetzung oder einem Neubau des Streckenabschnitts führen."

Wie wird der Verkehr umgeleitet?

Während der Vollsperrung muss der Verkehr umgeleitet werden. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die K 1907 und die L 1119 Richtung Althütte, die L 1120 bis Lutzenberg, die K 1908 Richtung Weissach im Tal, die K 1838 und K 1907 Richtung Auenwald-Lippoldsweiler und umgekehrt.

Baumaßnahmen an der K 1810 verschoben

Dass das Regierungspräsidium Stuttgart zeitgleich im Bereich der L 1066 bei Bartenbach (Sulzbach an der Murr) eine Brückenbaumaßnahme durchführt, habe man nur bedingt berücksichtigen können, so das Landratsamt. Mit einer anderen geplanten Baumaßnahme wird nun gewartet: "Um die verkehrliche Gesamtsituation nicht noch weiter anzuspannen, hat das Landratsamt die Instandsetzung der K 1810 zwischen Großerlach-Hohenbrach und Sulzbach der Murr-Eschenstruet verschoben."