Verkehrslage

Ausfälle und Verspätungen bei der S3: Gleise zwischen Waiblingen und Winnenden werden ausgebessert

Winnenden neue S3
Die S3 nach Backnang hatte am Donnerstag und Freitag Verspätung. © Gaby Schneider

Ein defektes Gleis sorgte für Verspätungen und Zugausfälle bei der S3. Am Donnerstag (17.09.) haben Lokführer der S-Bahnen nach dem Remstal-Viadukt und vor dem Halt Neustadt-Hohenacker festgestellt, dass etwas mit den Gleisen nicht stimmt.

Die Folgen war, dass am Donnerstag der 15-Minuten-Takt flach gefallen ist sowie Verspätungen der im Zugverkehr. Auch am Freitag durften die S-Bahnen diesen rund 100 Meter langen Streckenabschnitt nur mit verringerter Geschwindigkeit befahren. Das führte den ganzen Tag über zu Verspätungen von ein, zwei Minuten, sagte ein Bahnsprecher auf Anfrage.

Dass die Gleise zwischen Waiblingen und Winnenden saniert werden müssen, war der Deutschen Bahn schon länger bekannt. Im Oktober stand auf dem Plan, den Schotteroberbau turnusgemäß zu verdichten.

Eine Maßnahme, die regelmäßig aufgrund des normalen Verschleisses der Schienen anstehe. In der Nacht zum Samstag ist die Bahn auf dem betroffenen Gleisabschnitt mit sogenannten Stopfmaschinen unterwegs. Laut VVS-Benachrichtungsservice sollen ab Samstag die S-Bahnen wieder regulär unterwegs sein.

Von den größeren Sanierungsmaßnahmen im Oktober sollen die Fahrgäste nichts mitbekommen. Sie finden nachts statt.