Verkehrslage

Getränkelaster bei Waiblingen umgekippt: Vollsperrung am Mittwochvormittag auf der B14

WhatsApp Image 2020-10-14 at 08.40.51
Ein umgekippter Getränkelaster behinderte am Mittwoch (14.10.) den Berufsverkehr. © Benjamin Beytekin

Am Mittwochmorgen  (14.10.) musste die B14 zwischen Fellbach und Korb voll gesperrt werden, nachdem ein gekippter Getränkelaster die Fahrbahn blockierte.

Ein 34-jähiger Lkw-Fahrer fuhr Polizeiangaben zufolge um kurz nach 7 Uhr auf der B14 in Richtung Backnang. Am Ende des Teilers der B14 und B29 kam er aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er in die Leitplanke fuhr. Anschließend verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam links von der Fahrbahn ab. Er fuhr eine Böschung hoch, kippte dort um und kam schließlich quer auf der Fahrbahn zum Liegen. Es wruden beiden Fahrspuren in Richtung Backnang blockiert.

Die verlorene Ladung, mehrere hundert Getränkekisten mit Glasflaschen, verteilten sich großflächig über die Fahrbahn und stürzten eine Fahrbahnbrüstung hinunter, so dass auch die Überleitungsstrecke der B 29, von Backnang kommend in Richtung Aalen, mit Glasscherben verunreinigt wurde. Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste von einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden am Lkw und an der Ladung beträgt etwa 200 000 Euro.

Die Sperrung auf der B14 dauerte mehrere Stunden an und der Verkehr musste über die B29 umgeleitet werden. Um 14.40 Uhr teilte die Polizei mit, dass die Unfallstelle mittlerweile geräumt sei. Die Straße ist damit wieder befahrbar. Lediglich einer der beiden Fahrstreifen bleibt wegen Reparaturarbeiten bis voraussichtlich 18 Uhr gesperrt. 

Sollten beim Unfall vorbeifahrende Autos Schaden genommen haben, sollten diese sich mit dem Polizeirevier in Waiblingen unter der Telefonnummer 0 71 51 / 9 54 22  in Verbindung setzen.