Verkehrslage

Kreisstraße zwischen Auenwald und Althütte bleibt gesperrt

regenwetter regen pfütze spiegelung wetter symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Joachim Mogck

Im Verlauf der Kreisstraße zwischen Lippoldsweiler und Sechselberg (K 1907) rutschten am Freitag, 15. März, Erdmassen auf die Fahrbahn. Wie das Landratsamt am Dienstag mitteilte, bleibt die Straße deshalb gesperrt.

Am Freitag rutschten wegen anhaltender Regenfälle Erdmassen von den Hängen auf beide Spuren der Kreisstraße 1907 zwischen Auenwald-Lippoldsweiler und Althütte-Sechselberg. Als Sofortmaßnahme hat die Straßenmeisterei Backnang die Erdmassen von der Fahrbahn entfernt. Die Kreisstraße muss aus Sicherheitsgründen voll gesperrt bleiben, da derzeit ein weiteres Nachrutschen von Erdmassen nicht ausgeschlossen werden kann.

Das Landratsamt hat nach eigenen Angaben bereits eine geologische Untersuchung des Geländes in Auftrag gegeben. Erst auf Grundlage dieser Untersuchung könne der Hang baulich gesichert und die Straße wieder freigegeben werden.Eine Umleitung erfolgt über Lippoldsweiler – Hohnweiler – Lutzenberg – Althütte – Sechselberg und umgekehrt.