Verkehrslage

Oberleitungsstörung am Hauptbahnhof Stuttgart behoben, S-Bahn-Verspätungen dauern an

S-Bahn sbahn s bahn Haltestelle Hauptbahnhof symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Joachim Mogck

11.46 Uhr:

Nachdem die Oberleitungsstörung in Stuttgart behoben wurde, kommt es laut VVS aufgrund der vorangegangenen Unterbrechung im S-Bahnverkehr noch vereinzelt zu möglichen Fahrplanabweichungen.

10.45 Uhr:

Nach Angaben des VVS ist die Oberleitungsstörung in Stuttgart behoben. Infolge der vorangegangenen Unterbrechung kommt es im S-Bahnverkehr aber weiterhin zu Ausfällen.

Um den gewohnten 15-Minuten-Tatk wieder anbieten zu können, setzt der VVS mehr Züge ein. Fahrgäste werden gebeten, ihre Reiseverbindung zu aktualisieren.

8.35 Uhr:

Wie der VVS mitteilt, ist die Strecke zwischen der Haltestelle Schwabstraße und dem Hauptbahnhof Stuttgart (tief) wieder beidseitig befahrbar.

Allerdings kommt es weiterhin zu Verspätungen und Teilausfällen auf allen S-Bahn-Linien.

6.23 Uhr:

Wegen einer Oberleitungsstörung im Stuttgarter Bahntunnel ist die Strecke von der Haltestelle Schwabstraße nach Hauptbahnhof (tief) unterbrochen. Das teilt der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart mit. Aus diesem Grund kommt es aktuell im S-Bahnverkehr zu größeren Abweichungen.

Die S1 Richtung Kirchheim (T) und S2 Richtung Schorndorf werden von Vaihingen bis Hauptbahnhof (oben) umgeleitet, die Halte dazwischen entfallen.

Die S3 verkehrt zwischen Backnang und Bad Cannstatt, sowie zwischen Flughafen/Messe und Vaihingen.

Aufgrund der Störung verkehren die S-Bahnen aktuell nur alle 30 Minuten.

Zwischen Hauptbahnhof und Vaihingen können alternativ die S1 Richtung Herrenberg oder S2 Richtung Filderstadt genutzt werden.

Der VVS weist darauf hin, dass es in den S-Bahnen zu Kapazitätsengpässen kommen kann.