Verkehrslage

Oberleitungsstörung behoben: Verspätungen bei den Linien S1, S2 und S3 dauern noch an

oberleitung Regionalbahn bahn symbol symbolbild
Symbolbild. © Joachim Mogck

Bahnpendler mussten sich im Feierabendverkehr am Freitagnachmittag und -abend (05.06.) in Geduld üben: Aufgrund einer Oberleitungsstörung zwischen Bad Cannstatt und dem Stuttgarter Hauptbahnhof kam es laut Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) auf den S-Bahnlinien S1, S2 und S3 zu Verspätungen und Ausfällen. Ein Ende der Störung wurde von der zuständigen DB Netz laut VVS für etwa 21 Uhr prognostiziert, es wurde dann aber sogar etwas früher gegen 20.45 Uhr verkündet:
"Die Arbeiten zur Entstörung waren erfolgreich. Die Gleise 1 und 2 sind wieder freigegeben. Die Züge der Linien S1, S2 und S3 können wieder regulär und mit allen Halten verkehren. Bitte beachten Sie, dass es durch die vorangegangene Störung bis Betriebsschluss zu Abweichungen kommen kann, bis sich die S-Bahnen wieder komplett eintakten können."

Aufgrund der Störung verkehrten die S-Bahnen zeitweise nur im 30-Minuten-Takt. Die Grundtakte der Linie S3 verkehrten nur zwischen Backnang und  Waiblingen. Die Linie S2 verkehrte stadteinwärts ohne Halt in S-Bad Cannstatt.