Verkehrslage

S2 und S3 fahren weiter nur im Halbstundentakt

IMG_2210_0
Symbolbild. © Mathias Ellwanger

Stuttgart.
Die Signalstörung, die den S-Bahn-Verkehr seit Montagmorgen stark beeinträchtigt, ist noch immer nicht behoben. Das teilt die Bahn am Freitag per Pressemitteilung mit.

Die S-Bahn-Linien verkehren daher aktuell bis 20.30 Uhr wie folgt:

  • S2 und S3 verkehren nur im Halbstundentakt
  • S1, S4 und S5 verkehren ohne Einschränkungen - S6/S60 wendet vorzeitig in Zuffenhausen

Ab 20.30 sollen die S-Bahnen dann wieder nach Fahrplan fahren. Das gelte laut Bahn auch für den Nachtverkehr und die Fahrten am Samstag und Sonntag.

"An der Behebung der Störung wird weiterhin mit Hochdruck gearbeitet. Die Deutsche Bahn bittet alle Fahrgäste um Verständnis und Entschuldigung", heißt es in der Pressemitteilung.

Wie es zu der Störung kam

Am Sonntagabend war es zu einem Kabelbrand im S-Bahntunnel gekommen Die Strecke zwischen Stuttgart-Hauptbahnhof und -Vaihingen war bis Betriebsschluss wegen dem darauffolgenden Feuerwehreinsatz komplett gesperrt. Das beeinträchtigte wiederum Bauarbeiten an der sogenannten "Tunnelrampe", die im Rahmen von Stuttgart 21 am Sonntag hätten stattfinden sollen. 

Diese Arbeiten, die bei laufendem S-Bahn-Betrieb durchgeführt werden müssen, konnten wegen des Brandes "in der Nacht nicht vollständig ausgeführt werden". Das sagte ein Sprecher des Projekts am Donnerstag. "Nach den Arbeiten ist im Bereich der Rampe eine Signalstörung aufgetreten, deren Ursache bisher ebenfalls nicht vollständig zu beheben war."

Weitere Störungen und Fahrplanänderungen

Neben der Signalstörungen hatten im Laufe der Woche weitere Störungen für Unmut bei S-Bahn-Fahrern gesorgt. Außerdem gilt ab heute bis zum 16. September wegen Modernisierungsarbeiten am Schienennetz ein geänderter Fahrplan. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.