Verkehrslage

Stellwerkstörung in Winnenden sorgte am Mittwochabend (23.12.) für Einschränkungen bei der S3

Sbahn s bahn s-bahn S3 Winnenden Bahnhof symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

19.30 Uhr: 

Die Stellwerkstörung in Winnenden ist behoben, es kann laut VVS noch zu vereinzelten Abweichungen kommen, bis sich die Linie S3 wieder eingetaktet hat. Die Linie kann jetzt aber wieder regulär zwischen Waiblingen und Backnang verkehren und endet nicht mehr vorzeitig in Waiblingen.

18.35 Uhr:

Inzwischen verkehren wieder einige Züge zwischen Waiblingen und Backnang. "Da wir uns aber diese Strecke mit dem Regionalverkehr teilen, kommt es zu sehr hohen Verspätungen, da an einigen Stellen mit besonderer Vorsicht gefahren werden muss", teilt die Bahn mit. Und empfiehlt bei Twitter folgendes: "Falls ihr in #Backnang seid, nutzt die Linie #S4 in Richtung Stuttgart, rechnet aber auch da mit vereinzelten Zugfolgeverspätungen da auch über diese Strecke einige Regionalzüge umgeleitet werden."

18.03 Uhr:

Nach einer Stellwerkstörung in Winnenden sind laut VVS Techniker auf dem Weg, um die Störung zu beheben.  Der S-Bahn Verkehr läuft langsam wieder zwischen Waiblingen und Backnang an. Fahrgäste müssen jedoch noch mit höheren Verspätungen in beiden Richtungen rechnen und sollen die Ansagen am Bahnsteig sowie in den Zügen beachten.

17.47 Uhr:

Wegen einer Stellwerkstörung in Winnenden kommt es aktuell auf der Linie S3 in beiden Richtungen zwischen Waiblingen und Backnang zu Einschränkungen. Das teilt der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) mit.

Laut VVS liegen noch keine Informationen darüber vor, wie lange die Störung andauern wird. Fahrgäste werden gebeten, die Ansagen am Bahnsteig sowie in den Zügen zu beachten.