Verkehrslage

Update: S-Bahn-Tunnel wieder freigegeben

S-Bahn sbahn s bahn S3 Verkehrslage symbolbild symbol symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Stuttgart. Pleiten, Pech und Pannen verfolgen seit Sonntag Abend die S-Bahn Stuttgart und ihre Kunden. Am Sonntag Abend (25. August) war es gegen 21.20 Uhr zu einem Kabel-Brand im S-Bahntunnel zwischen Schwabstraße und Vahingen gekommen Die Strecke vom Hauptbahnhof bis Stuttgart -Vahingen war bis Betriebsschluss für alle Linien komplett gesperrt.

Die Folgen sind auch am Montag Morgen zu spüren: Der S-Bahntunnel war im Abschnitt Schwabstraße und Vahingen in beiden Richtungen lange Zeit nicht befahrbar. Zudem war nach einer Signalstörung nach Bauarbeiten an der Tunnelrampe in Hauptbahnhof Stuttgart (Tief) nur ein Gleis befahrbar. Auf den Linien S4, S5, S6 und S60 kam zu Abweichungen und Fahrtausfällen. 

Störung gegen 9.50 Uhr behoben

Erst gegen 9.50 Uhr meldet die S-Bahn, dass die Störung durch den Feuerwehreinsatzes behoben werden konnte und der Streckenabschnitt Stuttgart Schwabstraße – Stuttgart Vaihingen wieder voll befahren werden könne. Die Linien S1, S2 und S3 verkehren vorerst im Halbstundentakt auf dem regulären Weg durch die Tunnelstammstrecke und werden somit nicht mehr umgeleitet. Die Signalstörung die durch das Bauprojekt “S21“ entstanden sind bestehen weiterhin, dies führt zu Einschränkungen:

S2 Schorndorf – Filderstadt
Die Linie S2 verkehrt vorerst im Halbstundentakt im Abschnitt Schorndorf – Filderstadt durch die Tunnelstammstrecke und wird somit nicht mehr umgeleitet.

S3 Backnang – Flughafen/Messe 
Die Linie S3 verkehrt vorerst im Halbstundentakt aber wieder auf vollen Laufweg im Abschnitt Backnang – Flughafen/Messe.

S4 Backnang/Marbach – Stuttgart Schwabstraße
Die Linie S4 verkehrt vorerst im Halbstundentakt im Abschnitt Backnang/Marbach – Stuttgart Schwabstraße.
 

Kabelnbrand im Tunnel

Zum Kabelbrand am Sonntag teilte die Polizei zwischenzeitlich mit, dasszunächst im Tunnel zwischen den S-Bahnhaltepunkten Stuttgart-Schwabstraße und Stuttgart-Universität eine Brandmeldeanlage Alarm geschlagen hatte. Auch war am Haltepunkt Stuttgart-Schwabstraße zunehmend Rauch aufgetreten. Durch die Sogwirkung der Tunnelanlage waren auch die Haltepunkte bis zum Stuttgarter Hauptbahnhof betroffen, so wurde zunächst der Streckenabschnitt zwischen dem Stuttgarter Hauptbahnhof und dem Bahnhof Stuttgart-Vaihingen gesperrt. Alarmierte Einsatzkräfte der Bundes- und Landespolizei evakuierten anschließend die Reisenden an den betroffenen Haltepunkten und sperrten die Bahnsteige ab. Der Brandherd konnte im Anschluss durch Einsatzkräfte der Feuerwehr lokalisiert und gelöscht werden. Die Brandursache sowie die Höhe des entstandenen Sachschadens sind gegenwärtig noch unbekannt. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurden durch den Vorfall keine Personen verletzt. 

Update um 22.25 Uhr

 Die VVS teilt mit, dass der Streckenabschnitt Stuttgart Schwabstraße – Stuttgart Vaihingen wieder voll befahren werden kann. Die Linien S1, S2 und S3 verkehren bis Betriebsschluss im Halbstundentakt auf dem regulären Weg durch die Tunnelstammstrecke und werden somit nicht mehr umgeleitet. Alle Züge verkehren wenn möglich in voller Zugstärke. Die Signalstörungen, die durch das Bauprojekt “S21“ entstanden sind, bestehen weiterhin. 

Die S-Bahnen fahren wie folgt: 

Die Linie S1 verkehrt im Abschnitt Herrenberg Kirchheim (Teck) und zurück über Stuttgart - Hauptbahnhof (oben) ( ohne Halt zwischen Hauptbahnhof und S - Vaihingen), mit angepassten Fahrtzeiten.

Die Linie S2 verkehrt auf Ihrem Regelweg mit angepassten Fahrtzeiten.

Die Linie S3 verkehrt im Abschnitt zwischen Flughafen - S-Vaihingen und Stuttgart - Hauptbahnhof (Oben) - Backnang, die Linie verkehrt geteilt.

Die Linie S4 verkehrt zwischen im Abschnitt Backnang/Marbach - Stuttgart-Hauptbahnhof (Oben)