Verkehrslage

Verspätungen und Ausfälle bei der S-Bahn

Symbolbild weiche bahn gleis schienen
Symbolbild. © Joachim Mogck

16.25 Uhr

S2 und S3 fahren am Donnerstag bis Betriebsschluss weiter nur im Halbstundentakt. Die Weiche ist nun aber laut Bahnsprecher Reinhold Willing so weit repariert, dass morgen früh zur Hauptverkehrszeit erst einmal wieder im Viertelstundentakt gefahren werden kann. Danach, also ab etwa 9.30 Uhr, muss allerdings noch einmal an der Weiche nachgearbeitet werden. Inwieweit sich das auf den Bahnverkehr auswirken wird, ist derzeit noch nicht absehbar.


15.21 Uhr

Am Freitagabend ist die Zufahrt in den S-Bahn-Tunnel am Haupbahnhof dann komplett gesperrt. Grund dafür sind Bauarbeiten für Stuttgart 21, die jeweils an den Wochenenden bis zum 17. Februar durchgeführt werden. Gesperrt wird am Freitag um 23.30 Uhr bis zum Betriebsschluss am Sonntag.

  • Die S2 fährt zwischen Schorndorf und Hauptbahnhof (oben) sowie zwischen Hauptbahnhof (tief) und Filderstadt.
  • Die S3 fährt zwischen Backnang und Bad Cannstatt sowie zwischen Hauptbahnhof (tief) und Flughafen/Messe bzw. Vaihingen.

Weitere Informationen finden Sie hier.


14.48 Uhr

Laut Pressesprecher der Deutschen Bahn Reinhold Willing sind auch Regionalbahnen von der Weichenstörung betroffen. Der Zugeverkehr wird über das Nachbargleis geleitet. Akuell werde davon ausgegangen, dass der Bahnverkehr noch bis Freitagabend um 20 Uhr beeinträchtigt sein wird. S2 und S3 werden also morgen den ganzen Tag über voraussichtlich nur im Halbstundentakt fahren. 


14.35 Uhr

Laut VVS befindet sich die Weichenstörung im Zulaufbereich zum Hauptbahnhof-Tunnel. Wie der Verkehrsverbund auf seiner Homepage mitteilt, können S2 und S3 bis einschließlich morgen nur im Halbstundentakt verkehren. 


14.20 Uhr

Wegen einer Weichenstörung in Bad Cannstatt kommt es voraussichtlich noch bis Freitag zu Verspätungen und Ausfällen im S-Bahn-Verkehr. Schon jetzt steht fest, dass zahlreiche Züge auf den Linien S2 und S3 ausfallen werden. Beide Linien verkehren am Donnerstag nur noch im Halbstundentakt.