Verkehrslage

Wegen Straßensanierung:  Vollsperrung zwischen Hegnach und Waiblingen ab dem 3. August

Schild Baustelle Baustellenschild Straßensperrung Straßensanierung Straße Sanierung Symbol Symbolbild
Symbolbild. © Pixabay License

Wegen einer Fahrbahnerneuerung auf der Verbindungsstraße zwischen Hegnach und Waiblingen muss die L 1142 vom Ortsausgang Hegnach bis Ortseingang Waiblingen für voraussichtlich drei Wochen voll gesperrt werden. Das Regierungspräsidium teilte in einer Pressemitteilung mit, dass mit den Arbeiten ab dem 3. August begonnen wird und bis zum 20. August andauern sollen. Auch die Geh- und Fahrradwege sind von der Sanierung betroffen.

So sind die Umleitungen geplant

Die Umleitung des Verkehrs in Richtung Ludwigsburg erfolgt ab Waiblingen über Waiblingen-Neustadt, Waiblingen-Hohenacker und Remseck.

Die Umleitung in Richtung Waiblingen erfolgt ab Remseck über Fellbach und Fellbach-Schmiden sowie ab Hegnach ebenfalls in Richtung Fellbach. Der Ortsteil Kleinhegnach kann in dieser Zeit nur über Neustadt-Hohenacker angefahren werden, die Umleitung wird vor Ort ausgeschildert.

Die Umleitung für Fahrradfahrer und Fußgänger ist über die angrenzenden Feldwege möglich und wird ebenfalls ausgeschildert.

Ab 21. August Vollsperrung von Hegnach nach Remseck

Direkt im Anschluss an die Fahrbahnerneuerungen zwischen Hegnach und Waiblingen, die am 20. August enden sollen, erfolgt die Sanierung der Strecke zwischen Hegnach und Remseck-Neckarrems. Die Baumaßnahmen sollen voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien (10. September) abgeschlossen sein. Über die genauen Umleitungen wird das Regierungspräsidium Stuttgart noch mit einer separaten Pressemitteilung informieren.