Verkehrslage

Wieder Störungen zwischen Neustadt-Hohenacker und Winnenden

Bahn_0
Eine S3 am Waiblinger Bahnhof. © Alexander Roth

31.08., 7.07 Uhr

Am Morgen spricht der VVS davon, dass die Maschine erst am Samstag (01.09.) ihre Arbeit aufnehmen kann. 

Die Verspätungen derzeit:


19.04 Uhr

Laut Techniker muss das Gleis mit einer Maschine gestopft werden, die wohl erst am Freitag, 31.08.2018, ihre Arbeit aufnehmen kann. 
Es ist also auszugehen, dass es sich um nachträgliche Verrutschungen wegen hitzebedingter Absackungen im Schotterbett der vergangenen Wochen handelt.

Verspätungen und Fahrplanabweichungen auf der Linie S3 wird es deshalb weiterhin geben, vielleicht sogar bis Samstag. Pendler sollten leider mehr Zeit für ihre alltägliche Strecke einplanen.


17.25 Uhr

Das Gleis von Neustadt-Hohenacker nach Winnenden ist laut Bahn wieder befahrbar - allerdings mit Geschwindigkeitsbegrenzung (50 km/h). Verspätungen wird es deshalb weiterhin geben.


17.15 Uhr

Am Bahnhof Waiblingen steigen die Leute nun aus einem Zug der Linie S3 wieder aus. Dieser fährt nicht nach Backnang weiter, sondern bleibt vorerst stehen. Die Fahrgäste werden unzureichend informiert, meint einer unserer Redakteure vor Ort.


17.10 Uhr


17.00 Uhr


16.57 Uhr


16.55 Uhr


16.47 Uhr

Das Gleis von Neustadt-Hohenacker nach Winnenden wurde für den Zugverkehr gesperrt. Der Streckenabschnitt ist nur noch eingleisig befahrbar. Auf der S3 kommt es zu Verspätungen und Ausfällen.

Bereits am Mittwochabend war es wegen einer Fahrbahnstörung auf der Strecke zu Fahrtausfällen und Verspätungen gekommen. Die Störung galt am Donnerstagmorgen als behoben.