VfB Stuttgart

VfB-Keeper Gregor Kobel steht im Aufgebot der Schweizer Nationalmannschaft

Gregor Kobel
Gregor Kobel in Aktion. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild © Tom Weller

Angeführt von Borussia Mönchengladbachs Torhüter Yann Sommer stehen insgesamt elf Bundesliga-Profis im Aufgebot der Schweizer Fußball-Nationalmannschaft für die drei Länderspiele im November gegen Belgien, Spanien und die Ukraine.

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Twitter bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

 

Neben Sommer stehen dessen Clubkollegen Nico Elvedi und Breel Embolo ebenso im Kader wie die Wolfsburger Admir Mehmedi und Renato Steffen, die Frankfurter Steven Zuber und Djibril Sow sowie Gregor Kobel vom VfB Stuttgart, Manuel Akanji (Dortmund), Edimilson Fernandes (Mainz) und Ruben Vargas (Augsburg). Das teilte der Schweizer Verband am Freitag (06.11.) mit.

Akanji und Steffen hatten bei den Länderspielen im Oktober wegen positiver Corona-Tests gefehlt, Embolo war verletzt. Erstmals seit etwas mehr als zwei Jahren berief Nationaltrainer Vladimir Petkovic Torhüter Kobel. Der Stuttgarter Schlussmann rückt für den angeschlagenen Jonas Omlin nach.

Nach dem Testspiel in Belgien (11. November) stehen für die Schweiz die beiden letzten Partien in der Nations League gegen Spanien (14. November) und die Ukraine (17. November) an. Die Schweizer sind in der Gruppe mit Deutschland in vier Spielen noch sieglos.