VfB Stuttgart

VfB-Profis starten mit Leistungstests in die Bundesliga-Vorbereitung

Fußball Bundesliga VfB Stuttgart Laktattest
Stürmer Sasa Kalajdzic bekommt am Ohrläppchen Blut abgenommen. Durch die Ermittlung der Laktatkonzentration im Blut während einer Belastung wird die individuelle körperliche Leistungsfähigkeit festgestellt. © Pressefoto Baumann

Mit den obligatorischen Leistungstest sind die Profis des VfB Stuttgart am Donnerstagvormittag (30.07.) in die Vorbereitung für die kommende Spielzeit in der Bundesliga gestartet.

Erstes Teamtraining am 03. August

Von 7.30 Uhr an schwitzten die VfB-Kicker unter der Anleitung der Sportmediziner in den Räumlichkeiten des benachbarten SpOrt Medizin Stuttgart auf dem Laufband und absolvierten die leistungsdiagnostischen Untersuchungen mit Spiroergometrie - eine Methode zur Leistungsmessung durch die Analyse der Atemgase und Auswertung der Atem-, Herz-, Kreislauf- und Stoffwechselreaktionen - und Laktatmessung. Am kommenden Montag, den 03. August, bittet Trainer Pellegrino Matarazzo seine Spieler dann ab 15 Uhr zum ersten Mannschaftstraining auf den Rasen. 

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation geht der VfB zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass die Einheiten am Clubzentrum und im Trainingslager sowie die Vorbereitungsspiele ohne Zuschauer stattfinden müssen.

Beim Trainingsauftakt mit dabei sein werden auch die Neuverpflichtungen Waldemar Anton (kam von Hannover 96), Gregor Kobel (feste Verpflichtung nach Leihe von der TSG Hoffenheim) und Konstantinos Mavropanos (Leihe vom FC Arsenal London). Sollte sich bis Montag kein Lösung finden, werden auch die zuletzt verliehenen Profis auf dem Platz stehen.

Mit Thommy und Klimowicz wird geplant 

Während die Verantwortlichen mit dem zuletzt an Fortuna Düsseldorf verliehenen Erik Thommy planen, werden für Nikolas Nartey (Leihe nach Sandhausen steht im Raum), David Kopacz (steht zum Verkauf, Interesse der Würzburger Kickers) und Ailton (Zukunft unklar) noch Abnehmer gesucht. Um Spielpraxis zu sammeln, soll zudem Talent Luca Mack verliehen werden, dem junge Mateo Klimowicz traut man hingegen den Konkurrenzkampf in der VfB-Offensive zu. "Er ist fester Bestandteil des Kaders und hat gute Chancen, sich Spielzeit zu erkämpfen", sagte Sportdirektor Sven Mislintat gegenüber der Stuttgarter Zeitung.

Dortmund, Leeds, Mailand: Was wird aus Nicolas Gonzalez?

Der wechselwillige Nicolas Gonzalez wird nach seinem Urlaub ebenfalls wieder in Stuttgart zurückerwartet. Für den 22 Jahre alten Angreifer, der den VfB nach eigenen Aussagen verlassen möchte, gibt es eine ganze Reihe an Interessenten, allerdings noch kein konkretes Angebot.

Der Argentinier verfügt noch ein bis 2023 gültiges Arbeitspapier, die Ablösesumme ist also frei verhandelbar. Im Raum steht offenbar eine Betrag zwischen 15 bis 20 Millionen Euro.

Zuletzt erklärte Sportdirektor Sven Mislintat, dass es neben zahlreichen Clubs aus dem Ausland (Leeds United, Inter Mailand, Lazio Rom, FC Valencia) auch Interessenten aus der Bundesliga gebe. Die StZ bringt am Donnerstag die Namen Borussia Dortmund und Hertha BSC Berlin ins Spiel.

Da das Sommer-Transferfenster in diesem Jahr bis in den Oktober hinein geöffnet ist, könnte sich eine Hängepartie anbahnen. 

Der Sommerfahrplan der Schwaben im Überblick

  • 03. August: Trainingsbeginn
  • 08. August: Testspiel gegen den SV Sandhausen
  • 14. August: Testspiel gegen Olympique Marseille
  • 19. August: Testspiel gegen den 1. FSV Mainz 05
  • 22. August: Start des Trainingslagers in Kitzbühel
  • 29. August: Ende des Trainingslagers in Kitzbühel
  • 11. bis 14. September: 1. Runde DFB-Pokal gegen den Landespokalsieger aus Mecklenburg-Vorpommern
  • 18. bis 21. September: 1. Spieltag Bundesliga (Spielpaarung und genaues Datum werden am 07. August bekannt gegeben)