VfB Stuttgart

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat tritt nach dem 5:1 in Dortmund auf die Euphoriebremse

Sven Mislintat
Sven Mislintat vor einem Spiel. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild © Marijan Murat

Sportdirektor Sven Mislintat hat nach dem imposanten Sieg bei Borussia Dortmund vor zu großer Euphorie rund um den VfB Stuttgart gewarnt. «Wir beschäftigen uns nicht mit Europa, sondern mit Union Berlin. Wir haben keine Challenge Europa. Wir sind bei 17 Punkten», sagte der 48-Jährige am Sonntag. Das Ziel des Aufsteigers bleibe der Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga.

Die Schwaben hatten am Samstag mit dem 5:1 beim BVB, dem früheren Verein von Mislintat, beeindruckt und belegen nach elf Spieltagen den siebten Tabellenplatz. Bereits am Dienstag (ab 20.30 Uhr im ZVW-Liveticker) empfangen sie den 1. FC Union Berlin.