VfB Stuttgart

3:0-Sieg im Testspiel: Der VfB Stuttgart schlägt die Würzburger Kickers

VfB Stuttgart
Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo. Foto: Matthias Balk/dpa POOL/dpa © Matthias Balk

Der VfB Stuttgart hat sein Testspiel am Donnerstagnachmittag (25.03.) gegen Zweitliga-Schlusslicht Würzburger Kickers mit 3:0 gewonnen. Der Bundesligist ging mit einer 1:0-Führung in die Pause, nachdem der argentinische Angreifer Nicolas Gonzalez in der 39. Minute ins gegnerische Tor traf.

U-19 Talent Leonhard Münst mit Einsatz

In Halbzeit zwei stellte Mittelfeldspieler Daniel Didavi in der 63. Spielminute per Foulelfmeter auf 2:0, ehe Philipp Förster in der 77. Minute den 3:0-Endstand herstellte. Marcin Kaminski führte den VfB als Kapitän aufs Feld, die jungen Talente wie Momo Cissé oder Naouirou Ahamada konnten Spielpraxis sammeln.

Zudem kam der 19-jährige Leonhard Münst zu seinem ersten Profi-Einsatz im VfB-Trikot. Der zentrale Mittelfeldspieler der U19 kam in der 70. Spielminute für Stürmer Nicolas Gonzalez aufs Feld.

So spielte der VfB:

Bredlow – Stenzel, Karazor, Kaminski (70. Anton) - Cissé (65. Coulibaly), Klement, Ahamada (60. Förster), Didavi (70. Kempf), Massimo (60. Castro) - Thommy - Gonzalez (70. Münst)