VfB Stuttgart

Ausgangslage im Abstiegskampf: Diese Entscheidungen können am 33. Spieltag fallen

Pellegrino Matarazzo
VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo. © Danny Galm

Der VfL Bochum und der VfL Wolfsburg haben sich zuletzt endgültig aus dem Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga verabschiedet. Vier Clubs - unter anderem dem VfB Stuttgart - droht nach der SpVgg Greuther Fürth nun noch rechnerisch der Gang in die 2. Liga, für Arminia Bielefeld könnte der direkte Abstieg schon an diesem Spieltag feststehen. Das sind die Szenarien für den 33. Spieltag:

Der FC Augsburg (35 Punkte, 37:51 Tore) rettet sich am 33. Spieltag ...

  • ... mit einem Punktgewinn bei RB Leipzig.
  • ... bei einer Niederlage bei RB Leipzig, wenn der VfB Stuttgart nicht beim FC Bayern gewinnt.

Hertha BSC (33 Punkte, 35:67 Tore) rettet sich am 33. Spieltag ...

  • ... mit einem Sieg gegen den 1. FSV Mainz 05.
  • ... mit einem Unentschieden gegen den 1. FSV Mainz 05, wenn der VfB Stuttgart nicht beim FC Bayern gewinnt.
  • ... mit einer Niederlage gegen den 1. FSV Mainz 05, wenn der VfB Stuttgart beim FC Bayern verliert und Arminia Bielefeld nicht beim VfL Bochum gewinnt.

Der VfB Stuttgart (29 Punkte, 37:56 Tore) sichert am 33. Spieltag mindestens den Relegationsplatz ...

  • ... bei einem Sieg beim FC Bayern, wenn Arminia Bielefeld nicht beim VfL Bochum gewinnt.

Arminia Bielefeld (27 Punkte, 25:50 Tore) steigt am 33. Spieltag ab ...

  • ... bei einem Unentschieden oder bei einer Niederlage beim VfL Bochum, wenn der VfB Stuttgart beim FC Bayern gewinnt.