VfB Stuttgart

Bekommt der VfB einen neuen Ausrüster?

Trikot_0
Noch ziert ein kleiner schwarzer Puma das Trikot des VfB Stuttgart. © Danny Galm

Stuttgart.
Seit 16 Jahren prangt über dem roten Brustring auf dem VfB-Trikot eine kleine schwarze Raubkatze – doch das könnte sich ab dem nächsten Jahr ändern.

2019 läuft der 2002 geschlossen Ausrüstervertrag zwischen dem VfB Stuttgart und Puma aus. Ob der in Herzogenaurach angesiedelten Sportartikelhersteller den Vertrag noch einmal verlängert wird, ist ungewiss.

Ein potentieller Nachfolger ist die Firma Jako aus dem baden-württembergischen Hollenbach (Hohenlohekreis). „Der VfB ist das sportliche Aushängeschild der Region und als größter Sportverein fest in Baden-Württemberg verankert“, sagt Firmengründer und Vorstandschef Rudi Sprügel im Gespräch mit der Stuttgarter Zeitung.

Sein Unternehmen wolle verstärkt in die Heimatregion investieren "und in diesem Zusammenhang ist der VfB ein absolut interessanter Kandidat."


Die Ausrüster der 18 Bundesligavereine:

  • FC Bayern München, FC Schalke 04, Hamburger SVAdidas.
  • FC Augsburg, Eintracht Frankfurt, SV Werder Bremen, VfL Wolfsburg, RB Leipzig, Hertha BSC Berlin: Nike.
  • SC FreiburgHummel.
  • 1. FSV Mainz 05, TSG 1899 HoffenheimLotto.
  • VfB Stuttgart, Borussia Dortmund: Puma.
  • Bayer Leverkusen, Hannover 96: Jako.
  • 1. FC Köln: Ermia.
  • Borussia Mönchengladbach: Kappa.