Bundesliga

Berichte: VfB und Wolverhampton einigen sich auf Transfer

Sasa Kalajdzic
Stuttgarts Sasa Kalajdzic in Aktion. © Tom Weller

Stuttgart (dpa) - Der angestrebte Wechsel von Stürmer Sasa Kalajdzic in die Premier League rückt Medienberichten zufolge näher. Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart und der englische Erstligist Wolverhampton Wanderers hätten sich grundsätzlich auf einen Transfer geeinigt, berichteten am Montag unter anderen «The Athletic» und der Pay-TV-Sender Sky. Die Ablösesumme für Österreichs Nationalspieler soll demnach bei rund 18 Millionen Euro liegen. Außerdem sollen noch diverse Boni dazukommen. Es seien aber auch noch Details zu klären.

Kalajdzic besitzt beim VfB noch einen Vertrag bis 30. Juni 2023. Eine Verlängerung hatte der 25-Jährige bisher abgelehnt. Bei Stuttgarts Liga-Spiel beim 1. FC Köln (0:0) am vergangenen Sonntag hatte der Angreifer auf eigenen Wunsch gefehlt. Ein erstes Angebot, das die Wanderers für Kalajdzic abgegeben hatten, war VfB-Sportdirektor Sven Mislintat zufolge zu niedrig gewesen. Kalajdzic kam 2019 vom österreichischen Club FC Admira Wacker Mödling zu den Schwaben und bestritt für diese seither insgesamt 60 Pflichtspiele.