VfB Stuttgart

Bis 2020: Emiliano Insua verlängert in Stuttgart

Emiliano Insua_0
Der Vertrag mit Abwehrspieler Emiliano Insua läuft im Sommer aus. Der 28-Jährige sagt selbst: „Ich würde gerne noch mal für zwei Jahre verlängern." Welche Arbeitspapiere in diesem Sommer und im nächsten Jahr enden, zeigen wir in unserer Bildergalerie. © Danny Galm

Stuttgart. Nach wochenlangen Verhandlungen hat sich Abwehrspieler Emiliano Insua für eine Vertragsverlängerung beim VfB Stuttgart entschieden. Der 29-jährige Linksverteidiger bleibt den Schwaben somit bis 2020 erhalten. Auch der Vertrag mit Ersatzkeeper Jens Grahl wurde um zwei Jahre verlängert. Das verkündete VfB-Sportvorstand Michael Reschke am Montag auf einer Pressekonferenz in der Mercedes-Benz Arena.

"Die Tinte ist gerade trocken", sagte Reschke. Der Vertrag zwischen dem VfB und Insua wäre am 30. Juni ausgelaufen. "Wir sind froh, dass es gepasst hat", so Reschke weiter. 

Insua: "Der VfB ist meine Heimat"

"Emiliano ist mit seiner professionellen Einstellung auf dem und außerhalb des Platzes wichtig für unser Team. Er hat sich nach seiner schweren Verletzung zu Saisonbeginn beeindruckend schnell zurückgekämpft", lobte Reschke.

In der abgelaufenen Bundesliga-Spielzeit kam der argentinische Nationalspieler in 25 Spielen zum Einsatz und bereitete zwei Treffer vor. "Der VfB ist seit drei Jahren meine Heimat. Der Verein hat mir gezeigt, dass es einen Ort gibt, an dem man sich wie zu Hause fühlen kann", sagte Insua.

Jens Grahl bleibt zwei weitere Jahre in seiner Geburtsstadt

Insua war 2015 für vier Millionen Euro Ablöse vom spanischen Erstligisten Atletico Madrid an den Neckar gewechselt. Zuvor war der Argentnier kreuz und quer durch Europ getingelt und spielte u.a. für den Liverpool, Sporting Lissabaon und Galatasaray Istanbul. Ausgebildet wurde Insua in der Jugend von Boca Juniors.

Der Vertrag mit Ersatzkeeper Jens Grahl wurde ebenfalls bis 2020 verlängert. "Jens ist ein Stuttgarter Junge, der den VfB im Herzen trägt", so Reschke. Jens Grahl zu seiner Vertragsverlängerung: "Ich bin in Stuttgart geboren, fühle mich der Stadt und dem VfB sehr verbunden. Daher war es für mich keine Frage, den Vertrag beim VfB zu verlängern."

Der 29-jährige gebürtige Stuttgarter, der schon als Jugendspieler für den VfB aktiv war, kam 2016 von der TSG Hoffenheim zurück zum VfB und trägt seitdem das Trikot mit der Nummer 13. In der laufenden Saison stand Jens Grahl 20 Mal als Ersatztorwart im Profikader.