VfB Stuttgart

Der VfB angelt sich seinen Wunschstürmer

Kalajdzic_0
Neuzugang Sasa Kalajdzic (li.) und Sportvorstand Thomas Hitzlsperger. © ZVW/Danny Galm

Stuttgart. Nach zähen Verhandlungen hat sich der VfB Stuttgart seinen Wunschstürmer Sasa Kalajdzic geangelt. Der österreichische U-21-Nationalspieler wechselt für rund 2,5 Millionen Euro Ablöse vom FC Admira Wacker Mödling zum Bundesliga-Absteiger und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

Um 17.01 Uhr kam die offizielle Pressemitteilung des VfB. Darin kam auch der junge Angreifer zu Wort: "Der Wechsel zum VfB ist ein großer Schritt in meiner Karriere. Ich möchte mich persönlich weiterentwickeln und natürlich meinen Teil dazu beitragen, die Ziele des Vereins zu erreichen."

Sportvorstand Thomas Hitzlsperger ergänzte: "Wir freuen uns sehr, dass sich Sasa trotz zahlreicher Angebote von anderen Vereinen für den VfB entschieden hat. Sasa konnte seine Qualitäten nicht nur in der österreichischen Bundesliga unter Beweis stellen, sondern auch zuletzt bei der U21-Europameisterschaft in Italien." 

Kalajdzic fährt am Samstag mit der Mannschaft ins Trainingslager nach St. Gallen. Im Testspiel gegen den FC Zürich (Samstag, 15.30 Uhr) könnte der Mittelstürmer mit serbischen Wurzeln erstmals im VfB-Trikot auflaufen. In der abgelaufenen Saison kam der Zweimetermann in der österreichischen Bundesliga 15 Mal zum Einsatz und erzielte dabei acht Tore. Auch der 1. FC Union Berlin und der 1. FC Köln sollen sich um den U-21-Nationalspieler bemüht haben. 

Der 21-Jährige ist nach Mario Gomez und Neuzugang Hamadi Al Ghaddioui der dritte zentrale Stürmer im Kader des VfB Stuttgart. Auch der Argentinier Nicólas González kann diese Position spielen. Anastasios Donis will den VfB noch in diesem Sommer verlassen. Auch Chadrac Akolo wird wohl gehen. Der 1. FC Nürnberg ist an einer Verpflichtung interessiert.


Neuzugang Nummer zehn

Die Verantwortlichen des VfB Stuttgart treiben den personellen Umbruch beim Bundesliga-Absteiger weiter voran. Sasa Kalajdzic ist schon der zehnte Neuzugang in dieser Transferperiode. Ein Überblick über die bisherigen Zugänge:

  • Sasa Kalajdzic (FC Admira Wacker Mödling)
  • Maxime Awoudja (FC Bayern München)
  • Tanguy Coulibaly (Paris Saint Germain)
  • Gregor Kobel (TSG Hoffenheim)
  • Fabian Bredlow (1. FC Nürnberg)
  • Hamadi Al Ghaddioui (SSV Jahn Regensburg)
  • Philipp Klement (SC Paderborn)
  • Mateo Klimowicz (Instituto AC)
  • Atakan Karazor (Holstein Kiel)
  • Pascal Stenzel (SC Freiburg)

WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.