VfB Stuttgart

"Der VfB ist der absolute Favorit auf den Aufstieg"

Ron-Robert Zieler von Hannover 96
Torwart Ron-Robert Zieler von Hannover 96. Foto: Peter Steffen/Archivbild © dpa

Hannover. Torwart Ron-Robert Zieler von Hannover 96 hält seinen früheren Verein und ersten Saisongegner VfB Stuttgart für das stärkste Team der 2. Fußball-Bundesliga. "Meiner Meinung nach ist der VfB der absolute Favorit auf den Aufstieg. Er hat den mit Abstand höchsten Etat und einen unheimlich hohen Anspruch an sich selbst", sagte der Weltmeister von 2014 am Dienstag bei einem Mediengespräch in Hannover.

Nach dem Bundesliga-Abstieg beider Clubs wechselte der 30 Jahre alte Zieler in diesem Sommer von Stuttgart nach Hannover. Am Freitagabend (20.30 Uhr / ZVW-Liveticker) treffen der VfB und 96 am ersten Spieltag der neuen Zweitliga-Saison gleich in Stuttgart aufeinander.Mit seine Rückkehr nach Hannover hat Zieler nicht nur eine Karriere-, sondern auch eine Art Lebensentscheidung getroffen. "Ich habe mir die Frage gestellt: Was will ich noch machen? Da war ich sehr schnell bei Hannover 96", erzählte der gebürtige Kölner. "Das heißt nicht, dass ich hier nur noch meine Laufbahn ausklingen lassen will. Ich will definitiv nochmal in der Ersten Liga spielen - und das mit Hannover. 96 ist mein Verein geworden in Deutschland. Wenn ich zum Stadion fahre, wenn ich meinen Freundes- und Bekanntenkreis hier sehe: Das ist alles so vertraut. Ein Ort, an dem man sich wohlfühlt und ein Verein, der einem am Herzen liegt: Das ist doch ideal."

In Stuttgart hat sich das alles in den vergangenen zwei Jahren nicht entwickeln können. "Ich habe sehr gern für den VfB gespielt. Aber vieles ist am Ende von dem Abstieg überschattet worden. Das hat wehgetan", sagte Zieler. "Ich werde nie ein negatives Wort über den VfB sagen. Das ist ein cooler Verein mit tollen Fans und mit einem riesigen Potenzial. Aber die letzten Monate waren sehr schwierig."


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.