VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart auf Rekordkurs

VfB Stuttgart - Karlsruher SC 2:0 (09.04.2017)_0
Die Fans des VfB Stuttgart geben alles für den Aufstieg in die 1.Bundesliga. © Danny Galm

Stuttgart.
Im Mai 2016 verlor der VfB Stuttgart sein letztes Bundesligaspiel beim VfL Wolfsburg mit 3:1 und stand am Abgrund. Obwohl eigentlich schon vor dem letzten Spieltag fest stand, dass der VfB in dieser Saison absteigen wird, saß der Schock tief.

Was wird nun aus dem einst so erfolgreichen Bundesligaverein? Wie treu sind die Anhänger der Schwaben in der 2. Liga? Fest stand: Zuschauermagnete wie der FC Bayern München oder Borussia Dortmund werden bis auf Weiteres in der Mercedes-Benz-Arena keinen Halt mehr machen. Nach dem Abstieg rechneten die Verantwortlichen mit rund 30.000 Zuschauer. Das sei dann ein ordentlicher Wert.

Wie sieht es ein Jahr später aus?

Doch weit gefehlt! Knapp ein Jahr später sieht die Situation alles andere als traurig aus: Rund 57.000 Zuschauer hatten an einem Montagabend zum Topspiel gegen Union Berlin (3:1) den Weg in die Mercedes-Benz-Arena gefunden. "Die Atmosphäre im Stadion hört und spürt man natürlich auch auf dem Rasen“, sagte Abwehrspieler Timo Baumgartl nach dem Spiel zur Unterstützung der Anhänger.

Die Schwaben stehen nach einem starken Spiel gegen die „Eisernen“ in der 2. Liga mit drei Punkten Vorsprung auf Platz eins. Ein Faktor für den bisherigen Erfolg sind auch die Fans: Bisher besuchten im Schnitt 49.212 Zuschauer die Spiele des Clubs aus der Landeshauptstadt. Den bisherigen Zuschauerrekord in der 2. Liga hält der 1. FC Köln: In der Saison 2013/14 besuchten im Schnitt 46.138 Fans die Heimspiele der Kölner.

Stuttgart wird den Zuschauerrekord knacken

Schon jetzt steht fest: Die Stuttgarter werden diesen Zuschauerrekord in jedem Fall knacken. Für die letzten Heimspiele der Schwaben gibt es kaum noch Tickets zu kaufen. Für das Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue am 32. Spieltag sind bereits 55.000 Karten verkauft und das letzte Heimspiel gegen Würzburg ist schon seit längerer Zeit ausverkauft.

Wer hatte in den letzten Jahren in der 2. Liga die meisten Zuschauer pro Spiel?

Saison Verein   Zuschauer pro Spiel
2016/17 VfB Stuttgart 49.212*
2015/16 1. FC Nürnberg 30.353
2014/15 1. FC Kaiserslautern 32.813
2013/14 1. FC Köln 46.138
2012/13 1. FC Köln 41.000
2011/12 Eintracht Frankfurt 37.684
2010/11 Hertha BSC 43.147
2009/10 1. FC Kaiserslautern 35.324
2008/09 1. FC Kaiserslautern 34.445
2007/08 1. FC Köln 44.332

(*Stand 30. Spieltag / Quelle: Kicker)

Doch nicht nur bei den Heimspielen spürt das Team von Cheftrainer Hannes Wolf die bedingungslose Unterstützung der Stuttgarter Anhänger. Zum Auswärtsspiel gegen den TSV 1860 München waren über 10.000 Fans der Stuttgarter in die Münchner Allianz-Arena gekommen und das obwohl das Spiel Mittwochnachmittags um 17:30 Uhr stattfand. Für das kommende Spiel am Samstag in Nürnberg (13 Uhr/ZVW-Liveticker) werden bis zu 15.000 Schwaben erwartet