VfB Stuttgart

Der VfB vergrößert seine eSports-Abteilung

eSports beim VfB Stuttgart_2
Für seine neue eSports-Abteilung konnte der VfB zwei Neuzugänge verpflichten: Erhan „Dr. Erhano“ Kayman und Marcel „Marlut“ Lutz. © Danny Galm

Stuttgart.
Der Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart vergrößert zur kommenden Spielzeit seine eSports-Abteilung. Neben Erhan "Dr. Erhano" Kayman und Marcel "Marlut" Lutz werden künftig auch Lukas Seiler und Niklas Luginsland in den Vereinsfarben des VfB an Turnieren des Videospiels FIFA teilnehmen. Das teilten die Schwaben am Sonntag via Twitter mit.

Die Stuttgarter hatten ihre eSports-Abteilung vor rund einem Jahr gegründet und versprechen sich davon vor allem neue Einnahmequellen.

Schon jetzt gibt es im Internet eine große Fan-Gemeinde, die leidenschaftlich die Duelle per Live-Stream am Rechner zuhause verfolgt.

In der Bundesliga haben unter anderen auch der VfL Wolfsburg, RB Leipzig und der FC Schalke 04 professionelle Videospieler angestellt.