VfB Stuttgart

Derby gegen den Karlsruher SC: Der VfB startet mit Wamangituka und Klement - ohne Didavi

Pellegrino Matarazzo
Der Stuttgarter Cheftrainer Pellegrino Matarazzo. © ZVW/Benjamin Büttner

Mit zwei Veränderungen im Vergleich zum torlosen Remis gegen den VfL Osnabrück startet der VfB Stuttgart am Sonntag in das Derby beim Karlsruher SC (ab 13.30 Uhr im ZVW-Liveticker). Anstelle von Orel Mangala und Philipp Förster rücken Philipp Klement und Silas Wamangituka in die erste Elf von Trainer Pellegrino Matarazzo. 

So startet der VfB: Kobel - Mola, Kaminski, Badstuber, Stenzel - Endo, Castro, Klement- Gonzalez, Wamangituka, Al Ghaddioui

Zunächst auf der Bank: Bredlow, Kempf, Phillips, Karazor, Coulibaly, Egloff, Förster, Mangala, Gomez

So startet der Karlsruher SC: Uphoff - Carlson, Gordon, Pisot, Stiefler- Wanitzek, Fröde, Gondorf, Ben-Hatira, Kother - Hofmann

Die Schwaben stehen im Derby gegen den KSC mächtig unter Druck: Durch den Sieg des Hamburger SV hat der VfB den zweiten Tabellenplatz vorerst verloren. Aktuell steht das Team von Trainer Pellegrino Matarazzo auf dem dritten Tabellenplatz, die Stuttgarter müssten damit in die Relegation. Ein Sieg ist also Pflicht, um wieder auf einen direkten Aufstiegsplatz zu gelangen.

Der 31. Spieltag im Überblick

Ergebnisse vom Freitag

  • SV Sandhausen - Arminia Bielefeld 0:0
  • SG Dynamo Dresden - Hamburger SV 0:1

Ergebnisse vom Samstag

  • 1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth 0:1
  • 1. FC Heidenheim - SSV Jahn Regensburg 4:1
  • Holstein Kiel - SV Wehen Wiesbaden 1:2
  • VfL Osnabrück - VfL Bochum 0:2

Spiele am Sonntag (13.30 Uhr)

  • Karlsruher SC - VfB Stuttgart -:-
  • FC St. Pauli - Erzgebirge Aue -:-
  • SV Darmstadt - Hannover 96 -:-