VfB Stuttgart

DFB sperrt VfB-Stürmer Silas für drei Monate

VfB-Profi Silas
Offenbarte dem VfB Stuttgart, dass sein richtiger Name Sein korrekter Name ist demnach Silas Katompa Mvumpa sei: Silas Wamangituka. Foto: Tom Weller/dpa © Tom Weller

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sperrt Silas Katompa Mvumpa wegen unsportlichen Verhaltens für drei Monate - bis einschließlich 11. September 2021 - und belegt den Stürmer des VfB Stuttgart mit einer Geldstrafe in Höhe von 30.000 Euro. Sowohl Silas als auch der VfB haben das Strafmaß akzeptiert, damit ist das Urteil rechtskräftig. Aufgrund einer Kreuzbandverletzung kann der Angreifer wohl bis Ende des Jahres ohnehin nicht auf dem Platz stehen.

„Dass Silas vom DFB sanktioniert wird, war ihm und uns klar und muss nach den Statuten auch so sein“, sagte Sportdirektor Sven Mislintat laut einer Mitteilung vom Freitag (11.06.). „Das Urteil berücksichtigt zugleich die besonderen Umstände seines Falls. Wir sind froh, dass der sportgerichtliche Aspekt auf DFB-Ebene damit für Silas abgeschlossen ist.“

Zuvor hatte der Fußball-Bundesligist öffentlich gemacht, dass der Angreifer bisher offenbar unter falscher Identität gespielt hat. Sein korrekter Name ist demnach Silas Katompa Mvumpa. Auch das Geburtsdatum des Flügelstürmers war wohl falsch. Laut VfB-Angaben wurde Silas am 6. Oktober 1998 in Kinshasa in der Demokratischen Republik Kongo geboren und ist somit heute 22 und damit genau ein Jahr älter als ursprünglich angenommen. Der Kongolese habe dem VfB kürzlich offenbart, dass er «Opfer von Machenschaften seines ehemaligen Spielervermittlers» geworden sei.