VfB Stuttgart

Die zweitbeste Defensive der Liga

Ron-Robert Zieler_0
In 26 Spielen kassierte VfB-Keeper Ron-Robert Zieler lediglich 29 Gegentreffer. © ZVW/Danny Galm

Stuttgart.
Bereits zum neunten Mal in dieser Saison hat VfB-Keeper Ron-Robert Zieler am Sonntag seinen Kasten sauber gehalten. Auch gegen den Vizemeister RB Leipzig stand die Null.

"Du hältst lange die Null und erhöhst die Wahrscheinlichkeit, zu punkten"

In 26 Spielen kassierten die Schwaben lediglich 29 Gegentreffer und stellen so hinter dem designierten Meister FC Bayern München (18 Gegentore) die zweitbeste Defensive der Liga.

Zum Vergleich: In der Abstiegssaison 2015/16 hatte der VfB nach 26 Spieltagen bereits 52 Gegentore kassiert. "Du hältst lange die Null und erhöhst die Wahrscheinlichkeit, zu punkten, weil du aus dieser Sicherheit agieren kannst", sagt VfB-Trainer Tayfun Korkut.

"Wir bleiben dran, keiner ist zufrieden"

Die stabile Defensive ist die Grundlage der aktuellen Stuttgarter Erfolgsserie. Seit sechs Spielen sind die Stuttgarter ungeschlagen und haben inzwischen neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. In den 43 Tagen unter Tayfun Korkut holte der VfB im Schnitt 2,33 Punkte und kassierte lediglich drei Gegentreffer.

Ein weiterer Sieg am Freitagabend in Freiburg und das Kapitel Abstiegskampf dürfte wohl endgültig geschlossen werden. Doch Trainer Korkut warnt. Selbstzufriedenheit sei "Gift für den Erfolg". Torhüter Zieler pflichtete seinem Coach bei: "Wir bleiben dran, keiner ist zufrieden."