VfB Stuttgart

Diese Startelf schickt Markus Weinzierl auf den Rasen

VfB-Trainer Markus Weinzierl_0
VfB-Trainer Markus Weinzierl. © ZVW/Danny Galm

Frankfurt.
Der Bundesliga-Abstiegskampf steht an diesem Sonntag im Mittelpunkt. In der ersten Partie (15.30 Uhr) empfängt Hannover 96 den FC Schalke 04. Die Niedersachsen sind nach dem Sieg von Konkurrent 1. FC Nürnberg am Samstag mit 14 Punkten vor der Partie Tabellenletzter, Schalke steht mit 23 Zählern auf Rang 15. Direkt dahinter folgt auf dem Relegationsrang mit drei Punkten weniger der VfB Stuttgart. Die Schwaben müssen zum Abschluss des 27. Spieltages bei Eintracht Frankfurt antreten (18 Uhr / ZVW-Liveticker). Die Hessen können den Tabellenvierten Borussia Mönchengladbach überholen und sich auf einen Champions-League-Platz schieben.

So startet der VfB Stuttgart:

Zieler - Insua, Kempf, Pavard, Kabak, Beck - Zuber, Castro, Gentner - Esswein, Gonzalez

Zunächst auf der Bank: Grahl, Aogo, Baumgartl, Didavi, Donis, Thommy, Gomez

Markus Weinzierl verändert seine Startelf im Vergleich zum 1:1 gegen die TSG Hoffenheim auf zwei Positionen: Christian Gentner rückt für den gelbgesperrten Santiago Ascacibar in die erste Elf und der schnelle Nicolas Gonzalez erhält in der Sturmspitze den Vorzug vor dem bulligen Mario Gomez. Auch in der Frankfurter Commerzbank-Arena werden die Schwaben wieder in ihrem mittlerweile etablierten 5-3-2-System auflaufen und versuchen, die offensivstarken Hessen zu bremsen.

Diese Startelf schickt Eintracht-Coach Adi Hütter auf den Platz:


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem neuen VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.