VfB Stuttgart

"Eine gute Torhüter-Leistung würde uns sehr helfen"

VfB Stuttgart gegen 1.FC Union Berlin VfB Stuttgart gewann 3:1 in der Mercedes Benz Arena in Stuttgart_0
Vor dem Aufstiegskracher in Hannover lobt VfB-Coach Wolf seinen Keeper: "Er spielt seine Bälle seit Wochen gut hinten raus und ist ganz klar in seinem Spiel. Ich bin sehr zufrieden mit ihm." © Danny Galm

Stuttgart.
Es war ein folgenschwerer Fehler, den sich VfB-Keeper Mitch Langerak im Hinspiel gegen Hannover leistete: In der 87. Minute gelang Hannovers Felix Klaus der 2:1-Siegtreffer für Hannover 96. Erst zögerte der australische Keeper beim Rauslaufen, ehe er wegen Reklamierens einer vermeintlichen Schwalbe seines Gegenspielers Kenan Karaman das Weiterspielen komplett einstellte.

Leistungsträger Langerak

Nach seinem Patzer war dem 28-jährigen Australier sein ansonsten so sonniges Gemüt abhandengekommen. In der Mixed-Zone erklärte er nach dem Spiel seinen Blackout: "Ich habe dem Gegenspieler auf den Fuß getreten. Ich war mir sicher, dass der Schiedsrichter pfeift. Da habe ich dann abgeschaltet. Es tut mir leid für die Jungs."

Doch der 1,93 Meter-Mann hatte seinen Fehler schnell verdaut und verarbeitet. Akribisch arbeitete Langerak in der Wintervorbereitung mit Torwarttrainer Marco Langer an seinen Schwächen und reifte im Laufe der Rückrunde zu einem echten Leistungsträger.

"Mitch hat sich sehr positiv entwickelt"

"In der Wahrnehmung vieler Fans wurde Mitch immer auf seine Fehler reduziert. Doch das wurde seiner Leistung überhaupt nicht gerecht, denn er ist ein klasse Torwart“, sagt sein Trainer Hannes Wolf. Und auch Marco Langner bescheinigt dem australischen Nationalkeeper mittlerweile "um einiges stabiler" zu spielen.

"Mitch hat sich sehr positiv entwickelt und eine tolle Rückrunde gespielt", lobt Hannes Wolf seinen Keeper vor dem Aufstiegskracher in Niedersachsen. "Er ist im Training top da und belastet sich hart über die Woche." Auch am Sonntag gegen Hannover (15:30 Uhr/ ZVW-Liveticker) wird Mitch Langerak, der bevorzugt im neongelben Dress spielt, wieder im Fokus stehen.

"Ich bin sehr zufrieden mit ihm"

"Natürlich würde uns eine gute Torhüter-Leistung sehr helfen", sagt sein Trainer und ergänzt: "Wir werden natürlich versuchen alles wegzuverteidigen, aber es kann passieren, dass Hannover zu Abschlüssen kommt. Dann wäre es großartig, wenn Mitch voll da ist."

Wurde der Australier in der Hinrunde noch für seine Schwächen im Spielaufbau gescholten, so bescheinigt ihm sein Trainer auch hier einen deutlichen Fortschritt: "Er spielt seine Bälle seit Wochen gut hinten raus und ist ganz klar in seinem Spiel. Seine langen Bälle kommen gut. Ich bin sehr zufrieden mit ihm."

Ein missratener Abschlag war der Ausgangspunkt vor dem entscheidenden Patzer im Spiel gegen Hannover kurz vor Weihnachten. Diese Schwäche hat Langerak mittlerweile abgestellt. Das Spitzenspiel kann kommen.