VfB Stuttgart

Gemischte Gefühle

BAU// 24.11.2017 Hannover Fußball Hannover 96 vs. VfB Stuttgart, Trainer Hannes Wolf (VfB)_0
Hannes Wolf: "Unter dem Strich haben wir aus den Spielen gegen Dortmund und Hannover vier Punkte geholt. Das ist absolut in Ordnung." © Danny Galm

Hannover.
Der VfB Stuttgart hat seinen ersten Auswärtspunkt geholt. Im Aufsteiger-Duell bei Hannover 96 kamen die Schwaben am Freitagabend trotz langer Führung nur zu einem 1:1 (1:0). Hannover bleibt dank des Ausgleichs von Niclas Füllkrug (76./Foulelfmeter) in der Tabelle zwei Punkte vor dem VfB. Zum Auftakt des 13. Spieltages der Bundesliga hatte Takuma Asano (24.) die VfB-Führung erzielt. Was Trainer und Spieler nach dem Spiel zu sagen hatten, lesen Sie hier:

VfB-Trainer Hannes Wolf: „Wir haben eine gute erste Hälfte gespielt, damit wären wir über die gesamte Spieldauer zufrieden gewesen. Im zweiten Durchgang hatten wir aber weniger Zugriff auf das Spiel und wurden weiter hinten rein gedrängt. Den Elfmeter kann man geben, muss es aber nicht tun. Nach dem Ausgleich hat die Mannschaft dann eine gute Reaktion gezeigt. Wir hatten noch die eine oder andere gute Situation, in der wir das zweite Tor leider nicht machen. Unter dem Strich haben wir aus den Spielen gegen Dortmund und Hannover vier Punkte geholt. Das ist absolut in Ordnung. Wir wissen, wo wir herkommen, wir bleiben bescheiden und werden weiter hart arbeiten, um den VfB in der Liga zu etablieren.“

Hannovers Trainer André Breitenreiter: „Wir waren in der ersten Hälfte viel zu statisch, zu zweikampfschwach und haben so gar kein gutes Spiel gemacht. Im zweiten Abschnitt haben wir durch Umstellungen besser ins Spiel gefunden. Wir konnten den Druck erhöhen und sind dann auch absolut verdient zum Ausgleich gekommen.“

VfB-Kapitän Christian Gentner: „Mit diesem Punkt sind wir zumindest das Auswärtsthema los. Dennoch wäre heute mehr drin gewesen. In der zweiten Hälfte haben wir schnell einige gelbe Karten bekommen und waren dann etwas zu passiv, gerade in der Phase vor dem Elfmeter. Nächste Woche haben wir eine weitere Gelegenheit auswärts zu punkten.“

VfB-Keeper Ron-Robert Zieler: „Wir hätten gerne die drei Punkte mitgenommen, da wir lange geführt haben. Unterm Strich geht der eine Zähler aber auch in Ordnung. Das Spiel war nicht auf dem ganz hohen Niveau. Nach dem Seitenwechsel haben wir ordentlich verteidigt, konnten offensiv aber nicht mehr die Akzente setzen, wie noch in der ersten Hälfte. Mich freut es, dass mich auch die Hannover-Fans hier herzlich empfangen haben.“