VfB Stuttgart

Kölner Fans beleidigen VfB-Torwart Zieler

VfB-Torhüter Ron-Robert Zieler_0
VfB-Torhüter Ron-Robert Zieler wurde in Köln übel beleidigt. © Danny Galm

Köln.
Unbestreitbarer Tiefpunkt in der Bundesligapartie des VfB Stuttgart gegen den Abstiegskandidaten 1. FC Köln: Schmähungen gegen VfB-Keeper Ron-Robert Zieler, mit denen zu allem Übel auch noch der verstorbene Nationaltorwart Robert Enke verhöhnt wurde.

Der Torwart hörte die Rufe

Übers Außenmikrofon wurden Sprüche der Marke  "Zieler, deine Mutter ist mit Enke verwandt, Du Bastard“ und „Zieler, mach's wie Enke" aus der Fankurve durchs Megaphon gebrüllt und waren sogar für die Fernsehzuschauer vernehmbar. Ebenso für den VfB-Torwart, den der "Kölner Express" zitiert: „Was soll ich machen? Natürlich höre ich das, der Typ steht ja fünf Meter hinter mir."

FC: "Zieler ist ein Kölscher Jung"

Der 1. FC Köln distanzierte sich am Montagmorgen deutlich: "Der Keeper des VfB ist ein Kölscher Jung. Wer solche Dinge ruft, ist es nicht!" Was von einem oder einigen FC-Ultras gerufen wurde, gehe über eine im Stadion noch tolerierbare Wortwahl weit hinaus und widerspreche allen Werten des Vereins.

"Wir stehen für Respekt und Fairplay, auch als Verlierer." Der Geißbock-Klub will versuchen, den oder die Täter zu ermitteln, und behält sich Konsequenzen gegen diese Personen vor. Außerdem bittet der Verein die Familie Enke um Entschuldigung.