VfB Stuttgart

Kempf und Insua zurück auf dem Trainingsplatz

Eintracht Frankfurt-VfB Stuttgart_3
Marc Oliver Kempf: Gewohnt hellwach und kompromisslos in der Zweikampfführung. Zudem mit bärenstarkem Kopfballspiel. Ein ganz starker Auftritt - Note: 2 © ZVW/Felix Arnold

Stuttgart.
Der VfB Stuttgart ist wieder zurück aus seinem Trainingslager in Kitzbühel und Trainer Tim Walter hat die Trainingswoche am Montagnachmittag eröffnet. Mit auf dem Trainingsplatz standen dabei auch wieder die beiden Abwehrspieler Emiliano Insua und Marc Oliver Kempf. In der Vorbereitung auf die kommende Saison in der 2. Fußball-Bundesliga hatten beide das erste Trainingslager vergangene Woche verpasst. 

Insua, weil er aufgrund eines Krankheitsfalls in der Familie in Argentinien weilte und Kempf, weil er sich mit Kniebeschwerden plagte. Bei der öffentlichen Einheit nicht auf dem Feld standen hingegen Phillip Klement und David Kopacz (beide muskuläre Probleme).Seinen ersten Arbeitstag auf dem Cannstatter Wasen hatte derweil der neue Torwarttrainer Uwe Gospodarek. Der ehemalige Bundesligakeeper (u.a. Bayern, Hannover und Gladbach) wechselt nach sieben Jahren aus der Nachwuchsabteilung des FC Bayern München nach Stuttgart und bekommt einen Dreijahresvertrag bis 2022. "Mit Uwe gewinnen wir einen Torwarttrainer, der als ehemaliger Spieler und langjähriger Ausbilder von Nachwuchstorhütern einen großen Erfahrungsschatz für diese Position einbringt", so Sportvorstand Thomas Hitzlsperger.Am Freitag steht bei der TSG Backnang (19 Uhr) das nächste Vorbereitungsspiel auf dem Plan und tags drauf folgt in Uzwil gegen den FC Zürich (15.30 Uhr) direkt der nächste Test. Anschließend schlägt der VfB-Tross seine Zelte in St. Gallen auf. In der Schweizer Bodenseeregion steigt das zweite Vorbereitungslager der Schwaben, das am Samstag, den 13. Juli, mit einem Freundschaftsspiel gegen den FC Basel endet.


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.