VfB Stuttgart

Kevin Großkreutz hat einen neuen Verein

Trainingslager VfB: Lauftraining Montagvormittag_0
Der VfB Stuttgart hat auch den drei beteiligten Jugendspielern in der Affäre um Kevin Großkreutz einen Denkzettel verpasst. © Danny Galm

Stuttgart.
Kevin Großkreutz, vor wenigen Wochen beim VfB entlassen, hat offensichtlich einen neunen Verein. Wie die Bild-Zeitung  vermeldet, schließt sich Großkreutz in der kommenden Saison dem SV Darmstadt an. Dabei hatte er bei seinem Abgang in Stuttgart noch unter Tränen verkündet, nun erst einmal eine Pause vom Profifußball einlegen zu wollen. Nun aber hat sich offenbar Darmstadt-Trainer Torsten Frings intensiv um ihn bemüht.

Der VfB Stuttgart hatte sich von Großkreutz getrennt, nachdem er mit Jugendspielern im Rotlichtviertel unterwegs gewesen und auch noch in eine Schlägerei verwickelt worden war, die für ihn im Krankenhaus geendet hatte.