VfB Stuttgart

Krieg in der Ukraine: VfB-Ultras starten Spendensammlung

Kopie von VfB Ultras Schwabensturm Fans
Symbolbild. © ZVW/Benjamin Büttner

Auch die Ultras des VfB Stuttgart starten eine Spendensammlung für die vom Krieg betroffenen Menschen in der Ukraine. "Bereits jetzt wird deutlich, welche katastrophalen Folgen der Konflikt für die Bevölkerung hat", schreibt die Gruppe Schwabensturm 2002. "Um einen ganz kleinen Teil zur Linderung beizutragen, haben wir uns entschlossen, Hilfe zu organisieren und laden die gesamte Fanszene der Cannstatter Kurve ein, diese zu unterstützen."

Was ist geplant?

Vor dem kommenden Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag (04.03.) werden Geld-, Lebensmittel- und Sachspenden gesammelt, welche im Anschluss über Hilfsorganisationen in das Krisengebiet transportiert werden sollen. Abgegeben werden können die Spenden am Samstag von 13 bis 17 Uhr auf dem Vorplatz neben der Cannstatter Kurve beim Fanshop.

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Twitter bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

"Beachtet, dass die Mercedesstraße vor dem Stadion bereits ab ca. 15 Uhr gesperrt wird. Wenn ihr danach eine größere Menge an Spenden abgeben wollt, die mit dem Auto antransportiert werden muss, kontaktiert uns bitte vorab per Mail an gemeinsamhelfen@schwabensturm02.net", heißt es weiter.  Geldspenden können zudem via PayPal an dieselbe Mailadresse  gesendet werden. Die monetären Spenden sollen zum Zukauf fehlender Artikel und Lebensmittel verwendet werden.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: